Newsletter 30. September 2021   |  im Browser öffnen
Europoesie
Dänische Lyrik vom Mittelalter bis heute

Die 2009 gestorbene Inger Christensen gilt als die bekannteste Dichterin Dänemarks, Hans Christian Andersen kennt man bei uns nur als Märchenerzähler. In zweisprachigen Lyrikausgaben dänischer Dichtung zu lesen, verspricht nicht nur eine Bereicherung unseres spärlichen Wissens. Bernd Leukert wurde dabei auch aufs Schönste überrascht.


mehr →
Kindertransporte und ihr Denkmal
Das Waisen-Karussell

Erstaunlich, dass es überhaupt gelang. Zwischen den Pogromen im November 1938 und Kriegsbeginn 1939 konnten etwa 20.000 Kinder vor der antisemitischen Gewalt ins Ausland gerettet werden, die Hälfte davon nach England. Wie Doris Stickler berichtet, erinnert jetzt in Frankfurt ein Denkmal daran und eine Ausstellung in der Deutschen Nationalbibliothek.


mehr →
Ich weiß, dass alle Länder gute Menschen tragen
Lessing und der Glaube an die Vernunft

An Moses Mendelssohn schreibt er 1771: „Wenn also an Dingen, die sich nur kaum entschuldigen lassen, der Pöbel mit Gewalt etwas Göttliches finden soll und will: so tut, denke ich, der Weise unrecht, wenn er diese Dinge bloß entschuldigt. Er muss vielmehr mit aller Verachtung von ihnen sprechen …“. Gotthold Ephraim Lessing schrieb in die Zukunft hinein. Otto A. Böhmer porträtiert ihn.


mehr →
Kontrapunkt
Wissen und handeln

Wider besseres Wissen zu handeln ist kein Ausrutscher der menschlichen Natur, sondern ein etabliertes Laster. Und weil die Vernunft keine gute Presse hat, tut sich unsere Gesellschaft so schwer mit dem Fortschritt zu ihrem Vorteil. Thomas Rothschild kommentiert diese Trägheit des Geistes und des Herzens.


mehr →
Tagebuchnotiz
SEITENWECHSEL Johanna Hansen

SEITENWECHSEL heißen Tagebuchnotizen aus dem Rheinland, aus Riga, Portland, Oregon; aus Barcelona und Kathmandu. Johanna Hansen beginnt als erste von sechs Autorinnen und Autoren des zweiten SEITENWECHSELS, der von Faust-Kultur aufgenommen wird. Was ihr zu Denken gibt, ist, was ihr begegnet: die Kunst, die Nonnen des Augustiner-Ordens, der Kirschbaum der Kindheit, die Natur.


mehr →

Faust-Kultur auf der Frankfurter Buchmesse vom 20.-24.10.2021:
Halle 3.1 Stand C133

Eine komprimierte Auswahl der Faust-Redaktion
Kulturtipps

Z.B.: Ausstellung „New in Town” von und mit Line Krom in Offenbach, „In der Strafkolonie” – Chamber-Opera von Philip Glass in Augsburg, „Apotheke / Neurotransmitters” – Konzert-Performance in Berlin.


mehr →
Anzeige
modernes antiquariat Gerd Seifert

Seit 1993 bietet das Versandantiquariat (kein Ladengeschäft) wissenschaftliche Literatur zu günstigen Preisen an.


mehr →

Redaktion Faust-Kultur
Grillparzerstr. 53

60320 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 56 40 24
Telefax: 069 / 56 43 21
E-Mail:
Web: faustkultur.de


Klicken Sie HIER um das Newsletter-Abo abzubestellen.