Newsletter 21. Oktober 2021  |  im Browser öffnen
Paulina Czienskowskis neues Buch
Weil Konformität tötet…

Autofiktionale Prosa, in denen sich ein Ich schreibend auf die Suche nach sich selbst begibt, sind aktuell. Das Ich in Paulina Czienskowskis genrebefreitem Text „Sich erinnern man selbst zu sein”, tut dies auf einer abstrakten und zugleich persönlichen Ebene. Eindeutige Antworten werden ehrlicherweise nicht geliefert, stattdessen Identitätskorsette hinterfragt und gelockert, meint Riccarda Gleichauf.


mehr →
Schwarz-Rot-Gold
Flagge empor

„Aus der Schwärze der Knechtschaft durch blutige Schlachten ans goldene Licht der Freiheit.“ Das ist ein Spruch aus den Befreiungskriegen gegen die napoleonische Herrschaft, aus dem sich die deutschen Flaggenfarben Schwarz-Rot-Gold herleiten. Beim Hambacher Fest 1832 war Schwarz noch oben, Gold unten! Seitdem hat man viel Schindluder mit dem revolutionären Tuch getrieben. Doris Stickler berichtet von einem Gespräch in der Evangelischen Akademie Frankfurt.


mehr →
Ein Kommentar
Das hörende Herz

Weil Musik, anders als Sprache, nicht aus Bedeutungsträgern besteht, ist sie nicht zu fassen. Umso wirkmächtiger greift sie uns ins Gemüt – was sie der Macht unverfügbar macht und der Marktwirtschaft zu attraktiv erscheint, um sie nicht zu instrumentalisieren. Kerstin Lücker denkt in ihrem Kommentar darüber nach.


mehr →
Tagebuchnotiz
SEITENWECHSEL von David Eisermann

SEITENWECHSEL heißen Tagebuchnotizen aus dem Rheinland, aus Riga, Portland, Oregon, aus Barcelona und Kathmandu. David Eisermann ist einer von sechs Autorinnen und Autoren des zweiten SEITENWECHSELS, der von Faust-Kultur aufgenommen wird. Natur und akademisches Leben der Vergangenheit und der Gegenwart hält er fest. Und die bedenkenswerte Begegnung mit dem Alter.


mehr →
Mittwoch, 27. Oktober im Literaturhaus Frankfurt
Textland IV – Deutsch-deutsches WIR?

Über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung von BRD und DDR spielt die geografische Herkunft noch immer eine Rolle. Es besteht ein Dominanzverhältnis, in dem Ostdeutschsein häufig als Abweichung von einer Norm wahrgenommen wird. Warum die Ost-West-Differenz bis heute eine Strukturkategorie bildet, welche alten Narrative dafür verantwortlich sind und welche neuen Geschichten schon erzählt werden, wird Thema der ersten Veranstaltung von Textland IV sein. Mit Jana Hensel, Clemens Meyer, Max Czollek, Stella Leder.


mehr →
Lesung im Frankfurter Café Hauptwache
Eine Bewegung kann man nicht zerstören

Lesung aus dem neuem Gesprächsband über Sea-Shepherd-Gründer und Umweltschutzlegende Captain Paul Watson im Frankfurter Café Hauptwache am 22. Oktober um 18 Uhr. Eintritt frei.


mehr →

Faust-Kultur auf der Frankfurter Buchmesse vom 20.-24.10.2021:
Halle 3.1 Stand C133

Anzeige
modernes antiquariat Gerd Seifert

Seit 1993 bietet das Versandantiquariat (kein Ladengeschäft) wissenschaftliche Literatur zu günstigen Preisen an.


mehr →

Redaktion Faust-Kultur
Grillparzerstr. 53

60320 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 56 40 24
Telefax: 069 / 56 43 21
E-Mail:
Web: faustkultur.de


Klicken Sie HIER um das Newsletter-Abo abzubestellen.