Lesung | 20. Mai 2019 19:30 Uhr - Ausstellungshalle 1A, Schulstraße 1A, 60594 Frankfurt am Main

Victoria Straw

Victoria Straw: Liguster blueht kopfbetaeubend

Am Geburtstag der im letzten Jahr verstorbenen Autorin Victoria Straw liest Eva Böcker (Mitglied des Ensemble Modern) die „short messages an max“.

Victoria Straw hat ihre Texte nicht für die Öffentlichkeit geschrieben. Es handelt sich dabei um SMS an ihren Mann Max, die sie in ihr altes Mobiltelefon tippte. Der aphoristische Charakter, mit dem sie von Ereignissen, die sie wahrnahm, berichtete; die Kombination verschiedener Notizen, die damit in absurde Zusammenhänge treten; die Liebeserklärungen, die sie über Variationen komödiantisch in Distanz rückte; die berückenden Sprachbilder, die sie für den Himmel mit seinen Gestirnen oder die dunklen Bäume mit ihren Eulen fand, – all das verlangt schon danach, mit anderen Leserinnen und Lesern geteilt zu werden.

→ Details


Konzert | Lesung | Gespräch | 23. Mai 2019 18:00 Uhr - Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Buchumschlag

Buchpremierenfeier: Mare Manuscha

Ein buntes Programm mit Gesprächen sowie musikalischen und künstlerischen Einlagen. Moderation: Cornelia Wilß

In "Mare Manuscha" melden sich Künstlerinnen und Künstler mit Romno-Hintergrund selbstbewusst zu Wort. – Romeo Franz und Cornelia Wilß trafen ihre Gesprächspartner und -partnerinnen aus unterschiedlichen europäischen Ländern an verschiedenen Orten in Deutschland. Die biografischen Interviews geben einen tiefen Einblick in das Kunstschaffen und das politische Engagement der Befragten.

Zu hören und zu sehen im Lichtsaal des Gorki Theaters sind:
Hamze Bytyci (Schauspieler und Aktivist)
Romeo Franz (Musiker und erster Sinto-Europa-Abgeordneter der Grünen)
Dejan Jovanovic (Akkordeonist und Akkordeonlehrer)
Hristo Kyuchukov (Professor für Romani und Türkische Sprachen)
Ilona Lagrene (Bürgerrechtlerin und Autorin)
Nedjo Osman (Dramaturg und Schauspieler)
Imrich Tomáš (Bildender Künstler)
Alfred Ullrich (Maler, Video- und Aktionskünstler)

→ Details


Lesung | 5. Juni 2019 19:30 Uhr - Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Acht Autorinnen sind nominiert

Kick-Off zur Vergabe des LiBeraturpreises 2019

Die Jury-Mitglieder der „Weltempfänger“-Bestenliste stellen die Werke der nominierten Autorinnen vor und plädieren für ihre jeweilige Favoritin. Der Schauspieler Stéphane Bittoun liest Ausschnitte vor. Anschließend beginnt das Online-Voting, bei dem das Publikum an diesem Abend den Trend vorgibt. Die nominierten Autorinnen kommen aus Syrien, Pakistan, der Dominikanischen Republik, Chile, Japan, Uruguay, Mexiko und Argentinien. Eine von ihnen wird auf der Frankfurter Buchmesse 2019 den LiBeraturpreis entgegennehmen – eine jährliche Auszeichnung für Autorinnen aus dem Globalen Süden. Er wurde 1987 wurde von der Initiative LiBeraturpreis e.V. ins Leben gerufen und wird seit 2013 von Litprom e.V. organisiert.

 

→ Details


Lesung | 25. Juni 2019 20:00 Uhr - Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt am Main

Simon Strauß: Römische Tage

Ein Sommer in Rom, 231 Jahre und acht Monate nach Goethe. Ein junger Mann hat sich aufgemacht in die Ewige Stadt, um zu sich zu finden. In Rom sucht er einen eigenen Weg. Er trifft Menschen, die wie aus der Zeit gefallen scheinen und sieht Geschichten, wo andere nur Steine fotografieren. Er lebt leichter und fühlt einen Auftrag: die Versprechen der Gegenwart in Frage zu stellen. „Römische Tage“ führt die Leser zu den vielen Anfängen und Enden unserer Welt und fragt, was wir morgen daraus machen. Melancholisch und leichtfüßig erzählt Simon Strauß, warum Geschichte nicht ohne das Leben und das Leben nicht ohne Geschichte auskommt.

 

→ Details


erstellt am 09.9.2010