LETTRE INTERNATIONAL: GESPRÄCH MIT FRANK BERBERICH, TEL 2
Viermal jährlich erscheint die deutsche Lettre International mit der Wucht einer alten Idee: aktuell aufzuklären über die Realität hinter der Verlautbarung, über die Dunkelzonen unserer Informationen mit einer Fülle an Details, die die groben Fassaden des üblichen Nachrichtengeschäfts korrigieren. Alle Bereiche des kulturellen Geschehens, der Politik und der Wirtschaft werden von ungewohnten Positionen aus reflektiert. Bernd Leukert sprach mit dem Gründer und Chefredakteur Frank Berberich.

mehr
 

TEXTLAND CUTS: FRAGEN AN DIE LYRIKERIN LEA SCHNEIDER
Die Lyrikerin, Übersetzerin und Essayistin Lea Schneider fühlt Schichten kolonialer Gewalt auf ihrer, der deutschen Sprache liegen. Probleme, von ihren chinesischen FreundInnen zu erzählen, führt sie auf sprachliche Mängel und auf die Machtstrukturen im Deutschen zurück. Die Frankfurter Philosophin Nassima Sahraoui fragte sie zu Herkunft, Pluralität und Differenz.

mehr
 

LITERATUR: ANURADHA ROYS ROMAN DER GARTEN MEINER MUTTER
Auf den deutschen Büchermarkt kommen zunehmend spannende Bücher aus Indien. Aus dem alten Literaturland Bengalen stammt die Autorin Anuradha Roy, der mit ihrem Roman Der Garten meiner Mutter ein berührendes wie historisch aufschlussreiches Doku-Drama gelungen ist,. Clair Lüdenbach hat das Buch gelesen.

mehr
 

GESELLSCHAFT: FRAUENBEWEGUNG IN DER EVANGELISCHEN KIRCHE
Dass die katholische Kirche die Frauen der Priesterinnenweihe nicht für würdig hält, ist bekannt. Dass aber auch in der Kirche, die aus der Reformation hervorgegangen ist, ein anachronistisches Beharren auf patriarchalischen Strukturen herrscht, wird im Band Frauenbewegung in der EKHN deutlich, das von Ute Knie und Helga Engler-Heidle herausgegeben wurde. Doris Stickler berichtet von der Buchvorstellung.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN ANDREA RICHTER
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

AUDIO-MITSCHNIT VOM TEXTLAND-FESTIVAL IN HR2 KULTUR
Welche Möglichkeiten bietet die Kunst, das starre Korsett von Politik und Kultur zu durchbrechen? Und wie kommen wir weg von einer klassischen Vorstellung von deutscher Leitkultur? Das sind Fragen, auf die das diesjährige Textland-Literaturfestival eine Antwort suchte. Ein Mittschnitt der Podiumsdiskussion mit Nuran David Calis, Daniela Seel und Senthuran Varatharajah. Moderation Katja Herlemann und Max Czollek.

mehr
 

KONTRAPUNKT: DIE SEHNSUCHT NACH EINER ERKLÄRUNG
Religionen fallen auch unter die Beschwörungstheorien. Bestehen ihre Institutionen auf Privilegien, die sich irrationalen Herleitungen verdanken, sogar unter die Verschwörungstheorien. Warum müssen Theater schließen, Kirchen aber geöffnet bleiben? Ein Ordnungsruf von Thomas Rothschild.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Michel Friedman spricht mit Igor Levit über Identität im Online-Livestream, Buchvorstellung Belarus! Das weibliche Gesicht der Revolution im Maxim Gorki Theater Berlin und online.

mehr
 

Anzeige

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 26. November 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de