GESPRÄCH MIT DEM SCHRIFTSTELLER LEOPOLD FEDERMAIR
Der Schriftsteller Leopold Federmair stammt aus Oberösterreich und lebt im japanischen Hiroshima. Dort, fernab von den Windhosen des Literaturbetriebs, geht er zum Schreiben in den Wald. Mit Eric Giebel spricht er über seine Kindheit, über Romane und den Versuch, aus der Romannorm herauszufinden, die Marginalisierung anspruchsvoller Literatur, über Schönheit und Schmerz.

mehr
 

LITERATUR: NEUE LYRISCHE ANTHOLOGIEN
Es regnet lyrische Anthologien. Kein Grund, sich dagegen abzuschirmen. Im Gegenteil: Was da auf uns kommt, imprägniert uns gegen die eigene geistige Degeneration. Die Kunstwerke der poetischen Bezweifler, Vordenker, Anreger und Sänger, die in diesen Büchern zusammengetragen sind, hat Bernd Leukert gesichtet und eine Anthologie der Anthologien erstellt.

mehr
 

OPER: TRISTAN UND ISOLDE IN FRANKFURT
Mit der Aufführung von Tristan und Isolde begeben sich die Künstler in Lebensgefahr. In München erlitten die Dirigenten Felix Mottl (1911) und Joseph Keilberth (1968) jeweils im zweiten Aufzug tödliche Herzinfarkte. Der erste Tristan, Ludwig Schnorr von Carolsfeld, starb völlig unerwartet nach der dritten Aufführung mit gerade erst 29 Jahren am 21. Juli 1865. Die Künstler der Frankfurter Neuinszenierung überlebten die beeindruckende Premiere. Andrea Richter hat sie sich angeschaut.

mehr
 

AUSSTELLUNG: TREES OF LIFE IN FRANKFURT
In der Ausstellung Trees of Life zeigt der Frankfurter Kunstverein Arbeiten zeitgenössischer Künstler neben wissenschaftlichen Exponaten aus dem Senckenberg Naturmuseum. Als Wissenschaftsausstellung macht Trees of Life fast alles richtig, die Kunst aber bleibt meist brav, findet Ellen Wagner.

mehr
 

TEXTLAND-VIDEO: DIE AUTORIN ZOE HAGEN
Ihren ersten Roman hat sie aus der Perspektive eines Jungen geschrieben. Identität, sagt Zoe Hagen im Textland-Video von Nina Werth, sei das, was sie ausmacht, also nichts außerhalb ihrer eigenen Erinnerung, die ja selbst fiktiv sei. Auf die Fragen von Jamal Tuschick gibt sie Auskunft über die ambivalente Tätigkeit des Schreibens und ihr Verhältnis zu Nigeria und Deutschland.

mehr
 

Anzeige

 

LITERATUR: AUSZUG AUS FEDERMAIRS SCHÖNHEIT UND SCHMERZ
Leopold Federmair, in Oberösterreich geboren, lebt seit siebzehn Jahren als Schriftsteller und Übersetzer in Japan. Bei PalmArtPress in Berlin erschien seine Stückesammlung, genannt Divertimenti, Schönheit und Schmerz, aus der Faust-Kultur hier Auszüge vorstellt.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.
Litprom-Literaturtage 2020 zum Thema Migration im Literaturhaus Frankfurt, der Film Eingebrannt. Frauen auf Kreta 1941-1945 im Filmclub Offenbach, Literarischer Abend zu Bruno Schulz im Residenzschloss Darmstadt

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 23. Januar 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de