BILDBAND: BEI ENZENSBERGERS ZU HAUSE
Zum 90. Geburtstag von Hans Magnus Enzensberger ist ein Buch mit Fotografien von Stefan Moses erschienen, der die Familie Enzensberger über 20 Jahre hinweg im Allgäu besuchte. Martin Lüdke stellt den mit Textbeiträgen angereicherten Bildband vor und verneigt sich vor dem Jubilar.

mehr
 

OPER: PREMIERE VON PENELOPE IN FRANKFURT
In seiner einzigen Oper griff der französische Komponist Gabriel Faure auf die letzten Gesänge der Odyssee zurück und machte Penelope zur Hauptfigur. Penelope, 1913 uraufgeführt, schaffte es nie ins Repertoire. Nach der deutschen Erstaufführung 2002 in Chemnitz versucht nun die Oper Frankfurt eine Wiederentdeckung. Stefana Sabin war auf der Premiere.

mehr
 

ESSAY ÜBER SINN UND UNSINN DES BEGRIFFS UNTERNEHMENSKULTUR
Schon der Begriff der Firmenphilosophie musste jedem, der mit Sprache umgeht, widerlich sein, weil der Wortinhalt Philosophie dabei perfid in sein Gegenteil verkehrt wurde. Ähnlich verhält es sich mit der Unternehmenskultur. Der Ursprung der Kultur liegt im lateinischen colere. Das heißt: anbauen, aufziehen, pflegen. Peter Kern beschreibt, was hinter der sinnfreien Verwendung des Wortes Unternehmenskultur steckt.

mehr
 

LITERATUR: NICOLA PUGLIESES NEAPEL-ROMAN MALACQUA
Neapel ist eine aus Zuwanderungen ganzer Bevölkerungsgruppen zusammenmontierte Stadt. Der unterschiedliche Charakter ihrer Viertel erzählt noch heute davon. Dennoch hat sich eine neapolitanische Mentalität herausgebildet, die in Nicola Puglieses Roman Malacqua, Vier Tage Regen über Neapel in Erwartung, dass etwas Außergewöhnliches geschieht zum Tragen kommt. Alban Nikolai Herbst hat darin das Außergewöhnliche gefunden.

mehr
 

TEXTLAND-DISKUSSION: ERINNERN, ERZÄHLEN, IDENTITÄT
Das diesjährige Literaturfest Textland. Made in Germany beschäftigte sich mit dem Thema ERINNERN, ERZÄHLEN, IDENTITÄT Eine Podiumsdiskussion mit den Autorinnen und Autoren Verena Boos, Doron Rabinovici, Senthuran Varatharajah, Irini Siouti und Nassima Sahraoui näherte sich diesen Fragen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Hr2 Kultur bietet hier einen gekürzten Mittschnitt zum Nachhören an.

mehr
 

BUCH: DAS AUFREGENDE LEBEN DES POLITIKERS CARL SCHURZ
Er scheiterte als deutscher Revolutionär und reüssierte als amerikanischer Politiker. Carl Schurz (1829-1906), ein Kind der Preußischen Rheinprovinz, starb nach einem erfüllten Leben mit freiem Blick auf die New Yorker Freiheitsstatue. Lady Liberty ist eine Protagonistin in Andreas Kollenders Roman Libertys Lächeln. Jamal Tuschick hat ihn gelesen.

mehr
 

AUSSTELLUNG: DAS KÜNSTLERISCHE IM DOKUMENTARISCHEN
Gastkuratorin Barbara Klemm hat über 70 Arbeiten von 21 deutschen und internationalen Fotokünstlern aus der Kunstsammlung der Frankfurter DZ Bank ausgewählt. Eugen El empfiehlt die Ausstellung im Art Foyer der Bank.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.

Z. B. Ausstellung Rachel Rose in Kassel, Helmut Ortner erklärt in der Romanfabrik Frankfurt Warum wir weniger Religion brauchen, Vortrag von Eduard Beaucamp über den deutsch-deutschen Bilderstreit in der Denkbar Frankfurt

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 5. Dezember 2019

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de