RELIGION UND STAAT: HELMUT ORTNER IM GESPRÄCH
Das Verhandeln der unterschiedlichen Standpunkte mit dem Ziel, einen tragfähigen Kompromiss, den Ausgleich der Interessen zum Wohle des Staates zu erreichen, das nennt man Politik. Dass in Deutschland die Kirchen dabei im Namen Gottes mitsprechen, stellt ein Problem dar, über das niemand öffentlich diskutieren will. Helmut Ortner, Autor und Herausgeber des Buches Exit. Warum wir weniger Religion brauchen, erklärt im Gespräch mit Bernd Leukert, warum das so ist.

mehr
 

ESSAY: ENNO RUDOLPH ÜBER DIE AKTUALITÄT VON KARL JASPERS
Der Existenzphilosoph Karl Jaspers stand als reaktionsschneller Beobachter der politischen Situation in der frühen Bundesrepublik Deutschland in hohem Ansehen. Nach seinem Tod 1969 wurde seine Bedeutung von der Wucht der aktuellen Ereignisse überlagert. Der Philosoph Enno Rudolph hat vier neue Bände der Jaspers-Gesamtausgabe zum Anlass genommen, in einem umfassenden Essay die Frage nach dem Neuigkeitswert der Edition zu stellen.

mehr
 

AUSSTELLUNG: GARTEN DER IRDISCHEN FREUDEN
Im Berliner Gropius-Bau interpretieren internationale zeitgenössische Künstler das Motiv des Gartens. Die Ausstellung gleicht einem Erlebnisparcours, der die Besucher mit allen Sinnen eintauchen lässt. Eugen El hat sich im Garten der irdischen Freuden umgesehen.

mehr
 

CD-EMPFEHLUNG: MAGIE DER SCHLICHTHEIT
Avishai Cohens und Yonathan Avishais neue CD Playing The Room vereint Eigenkompositionen, Klassiker von John Coltrane, Duke Ellington, Abdullah Ibrahim und anderen, eine Version von Stevie Wonders Superhit Sir Duke und ein Wiegenlied. Thomas Rothschild empfiehlt die Aufnahme.

mehr
 

Save the Date!

 

LITERATUR: PETER KURZECKS ROMAN AUS SEINEM NACHLASS
Als Peter Kurzeck 2013 starb, lagen von dem auf zwölf Bände angelegten Romanzyklus Das alte Jahrhundert fünf vor. 2015 erfolgte die erste posthume Zyklus-Erweiterung noch im Stroemfeld Verlag. Nun erscheint bei Schöffling & Co der siebte Band aus Kurzeck Nachlass: Der vorige Sommer und der Sommer davor. Jamal Tuschick nutzt die Lektüre, um an den Schriftsteller zu erinnern.

mehr
 

MAIN LABOR-BLOG: STEPHAN WACKWITZ ÜBER OSTEUROPA
In den 1990er-Jahren erschloss sich Stephan Wackwitz osteuropäische Mittellagen und wurde zum Atlantiker. Von dieser Neuorientierung erzählt Wackwitz in seinem Essay Eure Freiheit, unsere Freiheit. Ein Beitrag von Jamal Tuschick auf dem Textland-MAIN LABOR-Blog.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.

Z. B. Ausstellung GEMEINSAM! 25 Jahre Saisonstart der Galerien in Frankfurt, Deutsch-Israelische Literaturtage 2019 in Berlin, Auf den Spuren des Deutschen Buchpreises im Yachtclub Frankfurt

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 5. September 2019

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de