GESPRÄCH MIT OLIVER GEORGI ÜBER PHRASEN IN DER POLITIK
Seit einigen Jahren wird die Forderung nach Klartext in der Politik laut. Die Wähler fragen sich, ob Politiker nicht die Probleme beim Namen nennen können. Der Journalist Oliver Georgi hat ein Buch über Phrasen der Politik veröffentlicht. Im Gespräch mit Dominik Irtenkauf erläutert er seine Thesen.

mehr
 

GESELLSCHAFT: ACHSENZEIT, ACHSENBRUCH
Epochenumbruch, Zeitenwende, Achsenzeit, Transformation, Disruption: Eine Zäsur steht an, und die deutsche Gesellschaft wird danach, so ahnt man, ihrer Vorgängerin nicht mehr gleichen. In seinem Essay skizziert Peter Kern die gegenwärtigen und zukünftigen Umbrüche in Wirtschaft und Politik.

mehr
 

AUSSTELLUNG: BETWEEN US IN DER KUNSTHALLE MAINZ
Im Mittelpunkt der Ausstellung Between Us in der Kunsthalle Mainz steht eine von Taneli Törmä einstudierte Choreografie. Mehrere Künstler haben die digitale Übersetzung der Tänzerbewegungen in Installationen transformiert. Ellen Wagner hat die ambitionierte Ausstellung besucht.

mehr
 

OPER: SALOME VON RICHARD STRAUSS IN WIEN
Die Oper Salome von Richard Strauss erscheint nach dem ersten Eindruck psychologisch so widersprüchlich, dass ein Regisseur zunächst Plausibilität zu inszenieren hätte. Alban Nikolai Herbst, der wegen der Sopranistin Gun-Brit Barkmin gekommen war, sah in der Wiener Staatsoper, über dem Orchestergraben sitzend, genau hin.

mehr
 

IM KINO: DER FILM ATLAS MIT RAINER BOCK
In David Nawraths Spielfilmdebüt Atlas verkörpert Rainer Bock einen Möbelpacker, den vielbeschworenen kleinen Mann. Nawrath bringt eine Vater-Sohn-Geschichte mit einem Immobilien-Thriller zusammen. Jens Balkenborg hat den Film gesehen.

mehr
 

LITERATUR: ULRICH WOELKS NEUER ROMAN
In seinem jüngsten Roman erzählt Ulrich Woelk vom pubertären Vorglühen unter dem Astronautenmond im Jahr 1969. Jamal Tuschick hat Der Sommer meiner Mutter gelesen.

mehr
 

KONTRAPUNKT ÜBER MENSCHENAUTOMATEN
Viele Zeitgenossen funktionieren nur noch. Sie wiederholen die immer gleichen Sätze und stellen die immer gleichen Fragen. In seiner Kolumne Kontrapunkt erinnert Thomas Rothschild an einen Menschen, der das Gegenteil von einem Automaten war.

mehr
 

MAIN LABOR-BLOG: DIESJÄHRIGE BERLINER REDE ZUR POESIE
Jamal Tuschick empfiehlt, diese Rede nicht zu verpassen: Der argentinische Dichter Sergio Raimondi spricht zum 20. Poesiefestival Berlin am 16. Juni in der Akademie der Künste über die Maßlosigkeit des Kapitalismus. Probleme beim Schreiben einer Ode an den Pazifischen Ozean erscheint zur Veranstaltung auf Spanisch und Deutsch im Wallstein Verlag.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.

Z. B. Gespräch über Kunst und Kultur in Frankfurt ab 1955 mit Gedichten aus der Zeit in der Ausstellung Rolf Kissel, Diskussion mit Sandra Seubert und Claus Leggewie über pro-europäischen Aktivismus in der Autorenbuchhandlung Frankfurt, Frankfurt liest ein Buch 2019: Martin Mosebachs Roman Westend, Peter Engelmann im Gespräch mit der Philosophin Helene Cixous in der Volksbühne Berlin, Rainer Hermann stellt sein Buch Arabisches Beben in DIE FABRIK Frankfurt vor.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 2. Mai 2019

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de