ESSAY: FLUCHT INS AUTORITÄRE
Seit 2002 untersuchen Leipziger Wissenschaftler die Verbreitung rechtsextremer Einstellungen und die Zufriedenheit mit demokratischen Institutionen in Deutschland. Nun ist die neunte Studie erschienen. Anhand ihrer Ergebnisse denkt Peter Kern über autoritäre Tendenzen in der Mitte der Gesellschaft nach.

mehr
 

ZUM TOD VON HANS-KLAUS JUNGHEINRICH
Sein Leben lang hat er das musikalische Geschehen beobachtet, über Musik und Musiktheater nachgedacht, suchte sowohl die großen Festivals auf, deren Programme Auskunft über den Stand der Dinge gaben, aber auch die kleinen, in denen mit Engagement und Hingabe musiziert wurde. Er war der prägende Musikredakteur der Frankfurter Rundschau und schrieb bis zuletzt für Faust-Kultur. Bernd Leukert erinnert an Hans-Klaus Jungheinrich.

mehr
 

ERINNERUNG AN DEN SCHRIFTSTELLER WILHELM GENAZINO
Die Lust an aphoristischen Formulierungen hat Wilhelm Genazino stets begleitet und, was seine Sinne auf der Straße aufsammelten, in melancholisch-groteske Detailbeschreibungen verwandelt; seine Reflexionen und inneren Monologe verraten, was wir sonst lieber verschweigen. Nun ist er in Frankfurt am Main gestorben. Im Gespräch mit Harry Oberländer sprach er einst über Ängste, Erfolg und den Zusammenhang von Leben und Literatur.

mehr
 

WILHELM GENAZINOS FRANKFURTER POETIKVORLESUNGEN
Oft sprach er so, wie er schrieb: Wilhelm Genazino verlieh seinen Einsichten und Entdeckungen Dringlichkeit und Gewicht. Schalkhaft und melancholisch zeichnete er die vergebliche Existenz. Dass dieser besondere Genazino-Ton in seinen Frankfurter Poetikvorlesungen das Publikum auch ratlos ließ, ist nachvollziehbar. Volker Breidecker erinnert sich.

mehr
 

THEATERPREMIERE: GRILLPARZERS MEDEA IN STUTTGART
Der Schriftsteller Franz Grillparzer hatte das Pech, die Klassik zu pflegen, als sie aus der Mode gekommen war. Die Regisseurin Mateja Koleznik hat nun am Schauspiel Stuttgart Grillparzers Trägodie Medea inszeniert. Thomas Rothschild sah gutes Theater.

mehr
 

FILM: MURER. ANATOMIE EINES PROZESSES
In einem bis heute nachhallenden Prozess wurde in Graz im Sommer 1963 Franz Murer, der Schlächter von Vilnius, freigesprochen. Die österreichisch-luxemburgischen Koproduktion Murer. Anatomie eines Prozesses bringt den Fall nun ins Kino. Der Film ließ Jens Balkenborg fassungslos zurück.

mehr
 

KUNST: TAGEBUCH EINER KÜNSTLERINNEN-REISE NACH ROM
Die Grand Tour, jene seit der Renaissance zuerst vom Adel, später vom Bürgertum und von Künstlern getätigte Bildungsreise, hat ihre Spuren in der Kunstgeschichte hinterlassen. Aber die Frauen, wo waren sie? ist die Ausgangsfrage eines Reise- und Rechercheprojektes zum Sehnsuchtsziel Italien. Sechs Künstlerinnen waren eingeladen, sich auf Spurensuche zu begeben und nach Italien zu reisen. Faust-Kultur bringt Auszüge aus dem dazu erschienenen Reisetagebuch.

mehr
 

Anzeige

 

MAIN LABOR-BLOG: SEAD HUSICS ROMAN GEGEN DIE TRÄUME
Der Autor und Fotograf Sead Husic las in Berlin aus seinem Debütroman Gegen die Träume und bewirtete seine Gäste mit selbstgebranntem Sliwowitz. Jamal Tuschick war für den Textland MAIN LABOR-Blog dabei.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: Ausstellung Falsches Rot im Literaturhaus Stuttgart, Rossini-Oper Aschenputtel (La Cenerentola) am Nationaltheater Mannheim, Ausstellung Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies im Liebieghaus Frankfurt

mehr
 

 

 

Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage!
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 20. Dezember 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de