02. Juni 2020 bis 30. Juni 2020 - basis e.V., Gutleutstraße 8-12, 60329 Frankfurt

The Watson‘s Hotel (Filmstill), 2019

The Watson‘s Hotel

Im Zentrum des Films von Ragunath V, Nathaniel Knop und Peter Rippl steht das Watson’s Hotel, Indiens ältestes Eisengebäude, wenn nicht gar das älteste mehrstöckige der Welt. Es wurde zwischen 1867 und 1869 in Mumbai (Bombay) als Nobelhotel erbaut und war bis in die 1960er Jahre in dieser Funktion. Danach hat man es in kleine Einheiten geteilt, und es verfiel zusehends.

Der Film taucht in das Leben der heutigen BewohnerInnen ein und wirft zugleich einen Blick in die Geschichte des Gebäudes, war es doch zum Beispiel Aufführort der ersten Filme der Gebrüder Lumière 1896, was den Einzug der Filmindustrie in Indien markierte. Heute, im Zustand der Baufälligkeit ist das Gebäude ein Mikrokosmos Indiens, ein Hort der Zuflucht und der Stabilität für seine BewohnerInnen. (bick)

The Watson’s Hotel (2019), 81 min, ein Film von Ragunath V, Nathaniel Knop und Peter Rippl basierend auf einer Idee von Ragunath V, entwickelt an der Akademie der Künste, Berlin, als Teil eines Fellowships an der Young Academy.

Der Film wird täglich an drei Terminen zusammen mit ausgewählten fotografischen Arbeiten von Ragunath V gezeigt.

Der Film beginnt Dienstag bis Sonntag je um 14:15 Uhr, 16:00 Uhr und 17:30 Uhr.

Die Anzahl der Gäste ist begrenzt. Hier haben Sie die Möglichkeit sich anzumelden.

Abb.: The Watson‘s Hotel (Filmstill), 2019, © Die Künstler


erstellt am 10.6.2015