24. Oktober 2020 bis 01. November 2020 - In Frankfurt am Main

Frankfurt liest ein Buch 2020

Im Mittelpunkt des Lesefestivals steht „Rosemarie“ von Erich Kuby

Das Buch beruht auf einer wahren Geschichte: Rosemarie Nitribitt war eine stadtbekannte Frankfurter Sexarbeiterin – mit elegantem Cabriolet und prominenter Kundschaft. Ihre Ermordung im Herbst 1957 wurde zum bundesweiten Skandal: Hatte sie zu viel gewusst? Kam ihr Mörder aus der Welt ihrer großindustriellen Kundschaft? Rosemarie Nitribitts Tod ist bis heute nicht geklärt.

„Frankfurt liest ein Buch“ findet dieses Jahr von Samstag, 24. Oktober bis Sonntag, 1. November 2020 statt. 

Weitere Informationen


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015