- Online

Che Fare? / What Is To Be Done?

Eine Kunstradioinitiative

Zerynthia ist nicht nur ein Schwalbenschwanzschmetterling, sondern auch der Name einer Kunstgalerie, die 1992 von Dora Stiefelmeier und Mario Pieroni in Rom gegründet wurde. 2003 war Pieroni auch Mitinitiator des Kunstradios „Associazione per l'Arte Contemporanea" (RAM), das in Verbindung mit der No Man's Land Foundation das Projekt „CHE FARE?/ WHAT IS TO BE DONE?" Im Internet betreibt. Täglich veröffentlicht das Kunstradio auf seiner Website und in sozialen Medien Audio-, Video-, Foto- und Textbeiträge von Künstlern, um die derzeitige Isolation zu durchbrechen. Am Projekt haben bisher u.a. Jimmie Durham, Olaf Nicolai, Luca Vitone, Achim Wollscheid und Erwin Wurm teilgenommen.

Zum Kunstradio 


erstellt am 10.6.2015