- Überall, wo es KünstlerInnen und Galerien gibt

© Reinhard Doubrawa

Kunst digital in Zeiten des Abstandshaltens: Künstler unterstützen

Nun haben wir seit Beginn der Kontaktbeschränkungen etlichen virtuellen Ausstellungseröffnungen beigewohnt, von Kunstvereinen produzierte Podcasts gehört und sind mit Google Arts & Culture durch die großen Museen dieser Welt gelaufen. Doch nichts kann die direkte Begegnung mit dem Kunstwerk ersetzen. Die Textur eines Pinselstrichs zu studieren, eine begehbare Installation oder eine Skulptur zu umrunden, die Wirkung eines Werks im Raum zu erspüren, das geht nur im Angesicht des Originals.

Man könnte die Kunst zu sich nach Hause holen und seine langweiligen Wände, auf die man nach mehreren Wochen Homeoffice nicht mehr blicken mag, auffrischen – Art und Umfang abhängig davon, was man sich leisten kann und mag. Und dabei noch etwas Gutes tun und Künstler und KünstlerInnen unterstützen, denn die leiden gerade doppelt: Nicht nur sind ihnen durch geschlossene Ausstellungen öffentliche Aufmerksamkeit und Einnahmen verloren gegangen, sondern viele Termine, auf die oft lange hingearbeitet wird, sind plötzlich in der Schwebe. (bick)

Hier ein paar Tipps zur Kontaktaufnahme:

Das größte Atelierhaus Deutschlands, das in Frankfurt 220 KünstlerInnen und Kreativen Raum gibt, ist zurzeit für Besucher geschlossen. Kontaktaufnahme mit den KünstlerInnen direkt ist über deren Websites möglich oder die Verwaltung des Atelierhauses:
Atelierfrankfurt

PLATFORM ist ein Projekt der Stadt München.

Das Künstlerverzeichnis der Stadt Köln:

Eine weitere Möglichkeit wäre der Deutsche Künstlerbund, der jeweils auch auf Websites seiner Mitglieder verlinkt.

Galerien bieten Beratung, persönliche Betreuung, Lieferungen und auch Probehängungen. Man findet die nächste auf der Seite des BVDG

Für in Not geratene KünstlerInnen kann man auch spenden:

Basler Kunstverein – Stiftung für Künstlerinnen und Künstler in Not
IBAN: CH80 0877 5075 3640 0010 0
Betreff / Subject: Corona

Künstlerhilfe Frankfurt e.V.
IBAN: DE20 5004 0000 0311 1366 01
Verwendungszweck: Spende

Abb. Reinhard Doubrawa, Frühling, 2020, Edition, erhältlich unter: https://www.reinhard-doubrawa.com




 


erstellt am 10.6.2015