- Überall

Foto: Gianmarco Bresadola

Online-Spielplan der Schaubühne und weiterer Häuser

„Theater ist immer live!“ Dieser Satz kann in Zeiten der Corona-Krise getrost ad acta gelegt werden. Kein Theater mehr geöffnet, alle Vorstellungen derzeit bis weit in den April hinein abgesagt. Etliche Bühnen nutzen die Gelegenheit, aufgezeichnete Inszenierungen ins Netz zu stellen und damit die vorstellungsfreie Zeit zu überbrücken. Ein besonders attraktives Angebot kommt von der Schaubühne in Berlin. Jeden Abend eine andere Inszenierung aus etlichen Jahren dieses Hauses – vorerst bis einschließlich 17. April. 

Und man liest und staunt. Ein wahrliches „Best-of“ deutschsprachiger Theaterkultur! So finden sich beispielsweise legendäre Inszenierungen von Peter Stein„Peer Gynt“, „Die Orestie des Aischylos“, „Die drei Schwestern“ und „Sommergäste“ - darunter. Von Thomas Ostermeier – dem derzeitigen Intendanten der Schaubühne, „Richard III“, „Hamlet“ – mit einem furios aufspielenden Lars Eidinger –, „Bella Figura“, „Hedda Gabler“ und „Die Rückkehr nach Reims“. Gezeigt wird „Die Zeit und das Zimmer“ von Botho Strauß in der Inszenierung von Luc Bondy und „Der einsame Weg“ von Andrea Breth. Auch eine Inszenierung – „Die Bakchen“ – von Klaus Michael Grüber ist vertreten, ebenso wie Inszenierungen von Falk Richter an der Schaubühne. 

Auch andere Theater- und Opernhäuser bieten Online-Formate an. Informieren lohnt sich, und ein gelungener Theaterabend im heimischen Wohnzimmer kann beginnen.

(Walter H. Krämer)

Schaubühne: Online-Ersatzspielplan


erstellt am 10.6.2015