04. September 2019 bis 08. September 2019 - Deutsches Theater (Kammerspiele) und Heinrich-Böll-Stiftung, 10117 Berlin

Deutsch-Israelische Literaturtage 2019

„Lauter, immer lauter?“ mit: Dov Alfon, Friedrich Ani, Sami Berdugo, Maayan Ben Hagai, Franzobel, Dilek Güngör, Mati Shemoelof und Tijan Sila

Mit dem Auftrieb der Populisten ist einiges ins Wanken geraten – nicht nur in den USA, Brasilien oder Italien, wo Populisten bereits das Sagen haben. Auch bei uns – in Deutschland und in Israel – werden sie immer lauter. Es sind unruhige Zeiten, in denen unsere Gesellschaften gespalten und gleichzeitig zunehmend gelähmt erscheinen. Wie viel Angst und Unzufriedenheit wollen wir uns noch einreden lassen? Wie stabil sind wir und wie immun unsere Demokratien?

Die Deutsch-Israelischen Literaturtage 2019 sind eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung und des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Theater Berlin.

Weitere Informationen


erstellt am 10.6.2015