25. Juni 2019 20:00 Uhr - Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt am Main

Simon Strauß: Römische Tage

Ein Sommer in Rom, 231 Jahre und acht Monate nach Goethe. Ein junger Mann hat sich aufgemacht in die Ewige Stadt, um zu sich zu finden. In Rom sucht er einen eigenen Weg. Er trifft Menschen, die wie aus der Zeit gefallen scheinen und sieht Geschichten, wo andere nur Steine fotografieren. Er lebt leichter und fühlt einen Auftrag: die Versprechen der Gegenwart in Frage zu stellen. „Römische Tage“ führt die Leser zu den vielen Anfängen und Enden unserer Welt und fragt, was wir morgen daraus machen. Melancholisch und leichtfüßig erzählt Simon Strauß, warum Geschichte nicht ohne das Leben und das Leben nicht ohne Geschichte auskommt.

 

Eintritt: 7,- Euro (ermäßigt: 4,- Euro)

 

Weitere Informationen zur Lesung


erstellt am 10.6.2015