18. März 2020 20:00 Uhr - milchsackfabrik/Tanzhaus West, Gutleutstraße 294, 60327 Frankfurt am Main

Lyrik-Neuerscheinungen aus dem hochroth Verlag

Geraldine Gutiérrez-Wienken und Marcus Roloff

 

Der hochroth Verlag Heidelberg präsentiert zwei Neuerscheinungen: Adalber Salas Hernández „Die Zukunft nutzt sich ab durch Gebrauch“ (Lyrik aus Venezuela) und Marcus Roloff „Mogk’s Bierstubb in Platons Schneekugel“ (Kurzprosa). Hochroth ist ein europäisches Verlagskollektiv mit acht eigenständigen Standorten, die sich der Publikation zeitgenössischer Literatur widmen, hauptsächlich Lyrik. Im Mittelpunkt stehen die intensive Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren, hochwertige Buchgestaltung, die Teilnahme am gegenwärtigen literarischen Leben sowie der internationale Austausch. Das gemeinsame Selbstverständnis umfasst auch die Wahrung der Unabhängigkeit in jeder Hinsicht. Hochroth-Bücher sind in Handarbeit hergestellte und nummerierte Einzelstücke, „innovative Bücher zum Anfassen“ (Der Tagesspiegel).

 

Geraldine Gutiérrez-Wienken, geboren in Venezuela, ist Lyrikerin, Übersetzerin und Verlegerin. Sie promovierte in Deutscher Philologie an der Universität Heidelberg, wo sie auch lebt. Zuletzt erschienen: „Hilde Domin – Canciones para dar aliento“ (Llantén, 2018) und gemeinsam mit Marcus Roloff „Rafael Cadenas – Klagelieder im Gepäck. Gedichte“ (Parasitenpresse, 2018) sowie „Adalber Salas Hernández – Die Zukunft nutzt sich ab durch Gebrauch. Gedichte“ (Hochroth Heidelberg 2019).

Marcus Roloff, geboren in Neubrandenburg, Lyriker und Übersetzer, lebt in Frankfurt am Main. Studium der Germanistik, Philosophie und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Literarische Veröffentlichungen seit 1997. Zuletzt erschienen: „Waldstücke“ (Gonzoverlag, 2017) und „Mogk’s Bierstubb in Platons Schneekugel“ (Hochroth Heidelberg, 2019). Im Frühjahr 2020 erscheinen Übersetzungen des Beatnikautors Peter Orlovsky unter dem Titel „Sauber abgewischt“ in der Stadtlichter Presse, Wenzendorf.

Dubtechno, Lyrik, Prosa | 20:00h | AK 6,- Euro, erm. 3,- Euro

Reihe: Lyrik & Musik

milchsackfabrik
Farbenfabrik
Dr. Carl Milchsack e.V.
Gutleutstraße 294
60327 Frankfurt am Main

info@milchsackfabrik.de

Weitere Informationen

 



erstellt am 10.6.2015