Banner, 120 x 600, mit Claim

04. Juli 2021 bis 18. Juli 2021 - An verschiedenen Orten in Frankfurt am Main

Frankfurt liest ein Buch 2021

Im Mittelpunkt des diesjährigen Lesefestivals mit 72 Veranstaltungen an 51 Veranstaltungsorten steht der Roman „Scheintod“ von Eva Demski.

„Der Mann“, ein brillanter Strafverteidiger, verheiratet und bisexuell, stirbt an einem Karsamstag in seiner Kanzlei im Frankfurter Bahnhofsviertel. „Die Frau“, seit Jahren von ihm getrennt lebend, erkundet darauf das Erbe einer gemeinsamen Geschichte: Eines anarchischen Lebensentwurfs, einer politischen Positionierung, durch die „der Mann“ zu einem RAF-Anwalt wurde, einer Existenz mit Kultur und Revolution.
Zahlreiche Frankfurter Schauplätze sind in dem 1984 erschienenen Roman erkennbar, und es geht um prägende Milieus sowie um gesellschaftlich brisante und auch heute wieder relevante Themen der 1970er Jahre wie die Frage nach Terrorismus und Rechtsstaatlichkeit, sexuelle Orientierung und weibliche Lebensentwürfe, Liebe und Abschied.

Zum Programm


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015