Banner, 120 x 600, mit Claim

- Online-Video

Romy Jaster (Screenshot)

Philosophischer Salon mit Romy Jaster

Leon Joskowitz spricht mit Romy Jaster über Streitkultur. 

Gast des des elften Philosophischen Salons der Jüdischen Gemeinde Frankfurt ist Romy Jaster, Philosophin, Geschäftsführerin der Gesellschaft für analytische Philosophie und Gründerin des Forums Streitkultur. In ihrer wissenschaftlichen Praxis beschäftigt sie sich mit Willensfreiheit, Fake News und konstruktivem Diskurs. Sie plädiert für eine ergebnisoffene Haltung, die Macht guter Fragen und erklärt, wieso Streitgespräche keine Kämpfe sein müssen.

Wie kann eine konstruktive Kommunikationspraxis in Zeiten von gesellschaftlicher Polarisierung aussehen? Und weshalb lohnt es sich, im Gespräch zu bleiben und so den öffentlichen und politischen Diskurs zu verbessern?

Romy Jaster hat in Bielefeld und Berlin Philosophie studiert und lehrt in den Bereichen Metaphysik und angewandte Erkenntnistheorie an der Humboldt-Universität Berlin.

Video: Philosophischer Salon No 11 | Romy Jaster


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015