Banner, 120 x 600, mit Claim

- Online-Video

Foto: Screenshot

Lüge, Poesie und Identitätspolitiken

Es debattieren der Literaturwissenschaftler Johannes Franzen, die Autorin Lena Gorelik und die Autoren Deniz Utlu und Jan Wilm, Moderation: Simon Sahner

Ein Video aus der Reihe „Vom Unbehagen in der Fiktion“ des Netzwerks der Literaturhäuser in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Eine Woche lang diskutieren in fünf Städten Autoren, Kritiker, Wissenschaftler u.a. darüber, was dieser Boom autobiografischen, autofiktionalen und dokumentarischen Erzählens mitsamt all seinen Fallstricken bedeutet. Inwiefern verändert er das Verhältnis von Literatur und Politik?

Zum Video


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015