15. November 2020 11:00 Uhr - Theater in der Josefstadt, Josefstädter Straße 26, A-1080 Wien

Daniel Kehlmann, Foto: H. H.-K.

Die Freiheit in Zeiten der Pandemie

Die Journalistin Corinna Milborn im Gespräch mit dem österreichischen Gesundheitsminister Rudolf Anschober, Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger, Schriftsteller Daniel Kehlmann.

Der Schriftseller Daniel Kehlmann verbrachte die Corona-Zeit im schwer getroffenen New York und schreibt an einem Theaterstück darüber. Seine Position richtet einen Scheinwerfer auf die dunklen Stellen, ohne die Wissenschaft oder die Gefährlichkeit des Virus in Frage zu stellen. Für die Veranstaltung schreibt Kehlmann einen Text zur den Auswirkungen der Pandemie und der politischen Reaktion darauf auf unsere Gesellschaft und trägt ihn persönlich vor. Danach diskutiert mit ihm u. a. Gesundheitsminister Rudolf Anschober zu den Fragen: Wie viel Freiheit soll die gesundheitliche Sicherheit kosten? Wie viele Abstriche soll man Kindern und Jugend für die Gesundheit der Risikogruppen abverlangen? Wie ändert sich unsere Gesellschaft in der Pandemie, und was wird davon bleiben? Wie wirkt sich der Pandemie-Nationalismus mit geschlossenen Grenzen aus?

Weitere Informationen

Foto: Heike Huslage-Koch / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015