VORFREUDE will eine rein feuilletonistische Zeitung sein, die von ihren Leser:innen schon dem Umfang nach leicht zu bewältigen sein soll. Statt klassischer Nachrichten über Ereignisse, die bereits stattgefunden haben, liegt der Schwerpunkt der Berichterstattung auf Projekten, die erst noch stattfinden sollen – sowie auf Neu- und Wiederentdeckungen. Dabei geht es der Redaktion vor allem darum, Inspiration und Erkenntnisgewinn miteinander freudvoll zu teilen. Lamentiert wird schon genug. Die Informationen und Beiträge kommen »aus erster Hand«: Von den Autoren und Akteuren selbst, aus ihren Papierkörben und von »unterm Schreibtisch«. Aus Ecken also, in denen allenthalben erste Vermutungen, frühe Verdachtsmomente, zaghafte Ansätze und Halbfertigprodukte liegen. Damit soll gleichzeitig auch der Boden für die Realisierung der Vorhaben und deren spätere Beachtung bereitet werden. Peter Grosshaus, der die neue Zeitung herausgibt, beschrieb das zuletzt so:

»Eine Zeitung herauszubringen – schneller als das Internet – wäre derzeit die hoffnungsvollste Idee großer Zeitungsverlage. Ein Rezept, das allgegenwärtige Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom zu durchbrechen, suchen händeringend alle Werbetreibenden.
Was geschieht, wird im folgenden Augenblick vom nächsten Ereignis überspült. Was geschehen ist, wird sogleich vom Misthaufen der Geschichte verschluckt. Die analoge Welt der Vergangenheit versinkt unter einer digitalen Schneedecke. Was nicht in Bits und Bytes zerlegt wird, wird unter ihr begraben. Gleichzeitig liegen und gären in den Papierkörben und unter den Schreibtischen von Text- und Bildautoren, in den Asservatenkammern von Archiven und Museen, in Verlagslägern und Froschmappen embryonale Konzepte und Ideen, deren Realisierung auf Zeit und Mittel warten. Material für Nachrichten, die nie journalistisch aufbereitet werden, solange sie nicht zu Ereignissen werden und deshalb keine Öffentlichkeit erfahren.
Wir bemühen uns als ›Digitalakrobaten‹ um die Rettung dieser untergehenden Welten. ›Vorfreude‹ soll – an Stelle von ›Verlagsvorschauen‹ – unsere Unternehmungen als Stimulanz wie als Bulletin begleiten. Wir haben uns redaktionell dazu für die ebenso respektierlichen Mühen anderer Mitstreiter im Kulturbetrieb neidfrei geöffnet.«

Konzept

VORFREUDE ist als vierteljährlich erscheinende Zeitung der auflagenstärkste Teil eines Crossmedia-Projekts, das sich die Wetzlarer »Digitalakrobaten« um Peter Grosshaus und Hannelore Kröcker ursprünglich zur werblichen Unterstützung ihrer Verlage ANABAS und BÜCHSE DER PANDORA ausgedacht hatten. Es ging ihnen dabei zunächst eigentlich nur darum, eine Alternative zu ihren bis dahin turnusgemäß halbjährlich erscheinenden Verlagsvorschauen für den Buchhandel zu erfinden. Daraus ist nach den ersten zwei Ausgaben inzwischen eine Zeitung mit einem eigenständigen, über reine Verlagswerbung weit hinausreichenden Konzept geworden. Die kommende Ausgabe von VORFREUDE erscheint zu Pfingsten nun in einer Druckauflage von 120.000 Exemplaren. Die Hauptauflage wird als Beilage in anderen Printmedien kostenlos verteilt.

Inhalt

VORFREUDE widmet sich dabei »latenten Interessen, frischen Ideen und laufenden Projekten« der Literatur und Geisteswissenschaften, der bildenden und darstellenden Künste sowie gesellschaftlichen Utopien. VORFREUDE will »schneller sein als das Internet«. Inhaltlich geht es um die freudvolle Vermittlung von Entdeckungen und Wiederentdeckungen. Und damit ganz zentral darum, Inspiration und Freude mit Gleichgesinnten und Freund:innen zu teilen. Die redaktionellen Formate umfassen Notizen, Originalbeiträge und Vorabdrucke, Interviews, Reportagen und Rezensionen. Im Unterschied zur klassischen Nachricht, die nicht ohne die »sieben Ws« auskommt, widmet sich VORFREUDE Ereignissen, die noch nicht stattgefunden haben, und Erscheinungen, die wieder spurlos verschwunden sind.

Erscheinen und Verbreitung

VORFREUDE erscheint vierteljährlich im Rhythmus der Jahreszeiten. Die vollfarbige Zeitungsausgabe umfasst 16 Seiten im halbrheinischen Format. VORFREUDE 1 hatte zunächst eine Druckauflage von 7.000 Expl., VORFREUDE 2 dann 13.00 Expl., VORFREUDE 3 zuletzt 18.000 Expl. – Die Druckauflage von VORFREUDE 4 beträgt mindestens 85.000 Expl., von denen ca. 60.000 Expl. der Abo-Auflage der TAZ und ca. 8.000 Expl. mit der Abo-Auflage von LETTRE INTERNATIONAL verbreitet werden. Weitere Kontingente von jeweils ca. 3.500 Expl. werden jeweils auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig kostenlos verteilt und paketweise bei verschiedenen Kulturveranstaltungen angeboten. Im Zeitschriften- und Sortimentsbuchhandel und im Einzelbezug (Abonnement) wird die Druckausgabe zu einem Verkaufspreis von 1,00 EURO angeboten.

Peter Grosshaus und Hannelore Kröcker

Der Hintergrund

VORFREUDE sollte ursprünglich in erweiterter Form die buchhändlerischen Informationen zu den Verlagsproduktionen ergänzen, die die Verlagsdruckerei Majuskel Medienproduktion GmbH in Wetzlar für ihre eigenen und die mit ihr enger verbundenen, vor allem konzernunabhängigen Verlage (sog. »Unternehmerverlage«) herstellt. Mit über 300 Mio. digital gedruckter Buchseiten hat das Unternehmen in den letzten zehn Jahren einen bedeutenden Teil zu den Neuerscheinungen und Wiederauflagen dieser Verlage beigesteuert. Die Verlagsdruckerei und die Marke DIGITALAKROBATEN® sind historisch aus den vorherigen Aktivitäten von Peter Grosshaus und Hannelore Kröcker um deren »Undergroundverlag« BÜCHSE DER PANDORA, den Beteiligungen an und Produktionen für ELEFANTEN PRESS, TITANIC, FREITAG, JUNGE WELT u.a. hervorgegangen.

Galerie Olga Genzel

Netzwerk

VORFREUDE, herausgegeben von Peter Grosshaus, erscheint in der Majuskel Medienproduktion GmbH, zu der als Tochterunternehmen u.a. der ANABAS VERLAG GmbH & Co. KG und die BÜCHSE DER PANDORA VERLAGS-GmbH gehören, in dem auch – neu und wieder – die Zeitschrift und Schriftenreihe TUMULT erscheint. Daneben ist das Unternehmen mit einer Reihe weiterer, ansonsten unabhängiger Verlage geschäftlich verbunden. Redaktionssitz von VORFREUDE und TUMULT ist die GALERIE/WERKSTATT AM DOMPLATZ in Wetzlar, die als Produzentengalerie, Showroom, Factory Outlet und Verlagsbuchhandlung (von ANABAS) auch Ausstellungen und Veranstaltungen insbesondere zu den Veröffentlichungen der Verlage konzipiert. Integraler Bestandteil dort ist die Kunsthandlung GALERIE OLGA GENZEL, deren eigenständige Arbeit mit dem Crossmedia-Projekt inhaltlich und werblich verzahnt ist. DIGITALAKROBATEN® ist ein geschütztes Warenzeichen der Majuskel Medienproduktion GmbH.

Crossmedia

Die Beiträge von VORFREUDE erscheinen gleichzeitig in weiteren, miteinander verschränkten Medien:

1 / VORFREUDE wird als »Publikumsausgabe« (B2C) mit einem Umfang von 16 Seiten im halbrheinischen Format in höchstmöglicher Auflage vollfarbig im Rotationsdruck hergestellt und – im Wesentlichen als Beilage – in anderen Zeitungen und Zeitschriften sowie über Veranstaltungen kostenlos verteilt. Eine Teilauflage wird im Einzelbezug zum Verkauf angeboten.

2 / VORFREUDE wird als »Magazin« (B2B) mit erweitertem Umfang als gebundene Broschüre im Format DIN-A 4 in geringerer Auflage vollfarbig im Digitaldruck hergestellt. Das Magazin umfasst außer den 16 Seiten der Zeitungsausgabe weitere redaktionelle Seiten mit zusätzlichen Informationen und auch Fremdanzeigen für Buchhandel, Presse und Vertriebspartner. Das Magazin kann im Einzelfall auch über die Vertriebswege des Buchhandels bezogen werden. Der Verkaufspreis beträgt 8,00 EURO.

3 / VORFREUDE steht »digital« als PDF-Dokument mit dem erweiterten Umfang der Magazin-Ausgabe auf den Internetseiten www.digitalakrobaten.de und www.faustkultur.de zum kostenlosen Download bereit. In diesem digitalen Dokument werden auch nach Erscheinen der Printausgaben noch sich fallweise ergebende Korrekturen und Verbesserungen eingepflegt. »Nobody is perfect. Anything is Draft.«

4 / VORFREUDE bietet dem Internet-Magazin FAUSTKULTUR eine Plattform für die Darstellung eigener redaktioneller Inhalte. FAUSTKULTUR bietet umgekehrt VORFREUDE eine Plattform für die Verbreitung der digitalen Ausgabe. Das Team von FAUSTKULTUR betreut wiederum als Anzeigenagentur die Magazin-Ausgabe und die digitale Ausgabe von VORFREUDE sowie ab 2013 die Zeitschrift TUMULT.

5 / TUMULT – Schriften zur Verkehrswissenschaft. Redaktionelle Beiträge aus VORFREUDE fließen als »Mantelseiten« in die Zeitschrift TUMULT ein. In TUMULT 38 erschienen so erstmals Beiträge aus VORFREUDE 3 im Bereich »Publisher’s Supplement«. Eine Schriftenreihe TUMULT soll ab 2013 in Buchform speziell für Inhalte von langfristiger Thematik erscheinen. Die Zeitschrift TUMULT soll dann als aktuellere und niedrigpreisigere Vierteljahreszeitschrift erscheinen und die Verschränkung mit VORFREUDE aufnehmen, die mit TUMULT 38 so erstmals vorgestellt wurde. Eine digitale Ausgabe ist angedacht. Bereits derzeit werden TUMULT 37 und TUMULT 38 auf der Website www.digitalakrobaten.de als »Bilderradio« (Push Media) »ausgestrahlt«.

6 / GALERIE/WERKSTATT AM DOMPLATZ in Wetzlar. VORFREUDE und TUMULT werden redaktionell und gestalterisch in der Produzentengalerie hergestellt. Der Herstellungsprozess ist öffentlich und wird von den Besuchern miterlebt. Die Produktion mit ihrem Redaktionsgeschehen mündet in Veranstaltungen und Ausstellungen »vor Ort«. Die Devotionalien des Geschehens sind in den Schaufenstern und an den Wänden der Galerie ausgestellt. VORFREUDE, TUMULT und die Publikationen aus den Verlagsprogrammen können dort – natürlich – auch »direkt ab Produktion« gekauft werden.

www.digitalakrobaten.de

Kommentare


Ain - ( 13-07-2012 12:16:53 )
Hallo Manfred, so tief ins Detail sind die Technischen Daten noch nicht ganz bekannt. Hast du dir das Video von unseerr Ausfahrt schon angesehen? Der Edge ist ganz klar aufs Radfahren optimiert und hat deshalb bei seiner Bedienung und der Anzeigen alles auf das Fahren und Trainieren optimiert, wie auch der Edge 705. Der Funktionsumfang wird trotzdem weitestgehend einem Dakota/Oregons entsprechen, aber mit ein paar Extras ffcrs Biken wie z.B. andere Bedienung, Anzeige und Gehe4useform. Lass ihn mal auf den Markt kommen, dann sehen wir, was er mit der ersten final Firmware kann. Wenn du aber grundse4tzlich fcberlegst, ob Edge oder Dakota/Orgeon ffcr dich besser geeignet ist, stell dir die Frage, was du damit machen mf6chtest. Ambitioniert Rennradfahren/Mountainbiken, Trainieren? Dann Edge.Wandern oder gemfctlich herumradeln, dann bist du mit den Outdoor Navis besser bedient.

Juliana - ( 13-07-2012 12:38:23 )
Hallo,Aufgefallen ist mir wenn ich die Daten auf der externen Karte Speicher und diese bei Garmin Connect hitgerlenen mf6chte ,findet er die Daten nicht .Schade finde ich auch das die aktuellen Hf6henmeterangaben nicht mit den Angaben fcbereinstimmen die mir der Garmin vorgibt .Erst bei der Aktuallisierung bei Garmin Connect wird dieses dann wieder korregiert .Wie ist so etwas mf6glich ??Ein top Gere4t mit GPS Funktion ???MfG Frank

Kommentar eintragen









erstellt am 18.4.2012

Die VORFREUDE 4 ist am 23. Mai 2012 erschienen

Titelseite VORFREUDE 4
Titelseite VORFREUDE 4

VORFREUDE 4 kostenfrei zum Download:

Hier VORFREUDE 4 downloaden

Anzeigen in VORFREUDE schalten!

Die Mediadaten zum Download:

Hier Mediadaten downloaden

Titelseite VORFREUDE 3
Titelseite VORFREUDE 3

VORFREUDE 3 kostenfrei zum Download:

Hier VORFREUDE 3 downloaden

Lesefreundliche Gestaltung

Muster Doppelseiten
Muster Doppelseiten