Larissa Bender

Larissa Bender, geboren 1958 in Köln, studierte Islamwissenschaft, Ethnologie, Kunstgeschichte und Soziologie in Köln und Berlin. Sie hat Werke von Abdalrachman Munif, Fadhil Al-Azzawi, Youssef Ziedan und Jabbour Douaihy aus dem Arabischen übersetzt. Sie lebt als freie Übersetzerin aus dem Arabischen und Journalistin mit Schwerpunkt arabische Literatur und Syrien in Köln. 2018 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz für ihre Arbeit als Übersetzerin.

erstellt am 22.11.2011