LITERATUR: DER DICHTER DANTE ALIGHIERI
Mit einer Kinderliebe fing es an. Ein neunjähriger Knabe erblickt ein gleichaltriges Mädchen und ist überzeugt, dass sie ihm vom Himmel geschickt wurde. Dante Alighieri wird die junge Beatrice sein Leben lang nicht vergessen. Sie wird unwissentlich seine Muse, ohne sie hätte es die Göttliche Komödie nicht gegeben. Otto A. Böhmer schildert Seele, Leben, Liebe und das epochale Werk des großen Italieners.

mehr
 

LITERATUR: 200. GEBURTSTAG VON LUISE BÜCHNER
Luise ist eine der sieben Geschwister Georg Büchners. Auch sie war eine Schriftstellerin, die Novellen, Romane und Sachbücher schrieb. Viele davon waren dem Frauenrecht gewidmet, der weiblichen Erziehung und der höheren Berufsausbildung für Frauen. Iris Welker-Sturm hat in ihrem Buch Aus der Stimmhaft das Leben Luise Büchners nachgezeichnet, und Susanne Konrad rühmt die gründlich recherchierte Romanbiografie.

mehr
 

FILM: MERYL STREEP IM GESPRÄCH MIT MARLI FELDVOSS
Was stellen wir uns denn unter einer starken Frau vor? Seit längerem versucht der Film, diese Frage immer neu zu beantworten. In Der Teufel trägt Prada verkörpert Meryl Streep die anspruchsvolle, selbst- und machtbewusste Chefredakteurin einer Modezeitschrift. Als der Film 2006 herauskam, sprach in Venedig Marli Feldvoß mit der gefeierten Schauspielerin.

mehr
 

OPER: ARIADNE AUF NAXOS IN FRANKURT
Ariadne auf Naxos hatte starke Konkurrenz: das schöne Wetter und die Fußball-WM. Deshalb spendeten noch weniger Hände Applaus für Applaus bedürftige Künstler, als es rein Corona-bedingt hätten sein können. Doch jeder, der nicht ins vorzüglich pandemiegesicherte Opernhaus gekommen war, hat wirklich etwas verpasst, meint Andrea Richter.

mehr
 

KONTRAPUNKT: SELBSTDARSTELLUNG STATT ROLLENSPIEL
Alle Menschen werden blöder. Davon jedenfalls gehen die Verfechter der korrekten Künste aus. Alles, was nicht authentisch, pädagogisch wertvoll oder gleich das richtige Bekenntnis ist, lehnen die moralischen Erneuerer ab. Thomas Rothschild erhebt Einspruch gegen die Abschaffung des Theaters auf den Bühnen.

mehr
 

Anzeige

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2021 mit Dagmar Herzog, Jan Röhnert stellt sein Buch Vom Gehen im Karst vor.

mehr
 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 17. Juni 2021

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de