ESSAY: JÜRGEN HABERMAS AUF DER SUCHE NACH SPUREN DER VERNUNFT
Der Doyen der Frankfurter Schule, Jürgen Habermas, hat mit seiner umfangreichen Abhandlung über Glauben und Wissen, Auch eine Geschichte der Philosophie, noch einmal Bewunderung und Kopfschütteln hervorgerufen. Sie verdient es aber, genauer gelesen zu werden. Das tat der Philosoph Enno Rudolph und schrieb darüber einen ausführlichen Diskussionsbeitrag.

mehr
 

LITERATUR: DEEPA ANAPPARA, DIE DETEKTIVE VOM BHOOT-BASAR
Jai ist ein Kind, das mit seiner Familie in einem indischen Armenviertel lebt und sich gerne TV-Serien wie Police Control und Live Crime ansieht. Als Kinder im Viertel verschwinden, beschließt er, mit seinen Freunden die Fälle aufzuklären. Deepa Anappara erzählt in ihrem Roman Die Detektive vom Bhoot-Basar aus der Sicht des Jungen von Korruption, Hindu-Nationalismus und Verbrechen. Gudrun Braunsperger hat das spannende Buch verschlungen.

mehr
 

MUSIK: ELEKTROAKUSTISCHE WERKE VON CLEMENS VON REUSNER
Ideal ist, etymologisch hergeleitet, das Bild, das wir uns von der Wirklichkeit machen. Ideale Landschaften nennt Clemens von Reusner seine aktuelle CD mit elektroakustischer Musik, in der auf die bildnerische Umsetzung der Landschaft wie auch auf die Möglichkeit der musikalischen Kunst verwiesen wird, Wirklichkeit zu erschaffen. Ernst August Klötzke hat sich landschaftlich eingehört.

mehr
 

SAMMELBAND CO-RO-NA: 19 REAKTIONEN AUF DIE PANDEMIE
Bücher, die der Gegenwart verpflichtet sind, beschreiben gewöhnlich die Vergangenheit. Das stellt sich beim Thema der aktuellen Pandemie etwas anders dar: CO-RO-NA versammelt neunzehn AutorInnenbeiträge zu COVID-19, und Anna Meuer begleitet die Beiträge mit einer Fotoserie aus einem fast menschenleeren Frankfurt/Main im April 2020. Reinhard Boos stellt das Buch vor.

mehr
 

KONTRAPUNKT: FAGIN, SHYLOCK UND DER MIKADO
Ein neuer moralischer Anspruch darauf, sich überall wiederzufinden und sich deshalb in den Medien der Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit korrekt widergespiegelt zu sehen, führt in ein geschlossenes Spiegelkabinett, in dem kulturelle Auseinandersetzung nicht mehr statthaben kann. Thomas Rothschild besteht auf der Zumutung der Auseinandersetzung.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Online-Angebote:

Vortrag von Mirjam Wenzel zum Thema Jüdische Museen. Geschichte, Konzepte und Relevanz im Livestream, Monika Rincks Frankfurter Poetikvorlesung als Video, Online-Einblicke in die Dauerausstellung der Prinzhorn Sammlung Heidelberg.

mehr
 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 10. Dezember 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de