GESPRÄCH MIT DEM VERLEGER UND ÜBERSETZER STEFAN WEIDLE
Er kam in Lome, der Hauptstadt Togos, zur Welt, studierte in Frankreich und lebt im kanadischen Quebec. Der Schriftsteller Edem Awumey hat in seinem letzten Roman Nächtliche Erklärungen, der im diktatorisch regierten Togo seinen Anfang nimmt, Unsägliches zur Sprache gebracht. Eric Giebel hat darüber mit dem Übersetzer und Verleger Stefan Weidle gesprochen.

mehr
 

BUCH: LEA SINGERS ROMAN LA FENICE
Eine Kurtisane, die Tochter eines Polizeispitzels, war Modell für ein Gemälde, das ein Herzog aus erzieherischen Motiven seiner jungen Frau schenken wollte. Stefana Sabin bespricht den historischen Roman La Fenice, den Lea Singer über eine starke Frau und die venezianische Gesellschaft des 16. Jahrhunderts geschrieben hat.

mehr
 

MUSIK: WERKE VON NONO UND SCIARRINO AUF CD
Um Werke der Neuen Musik zu singen, war immer ein Spezialistenchor vonnöten, geschulte Sängerinnen und Sänger, die neben ihrer hohen Qualifikation auch die Bereitschaft für das Neue mitbrachten. Das zeichnet bis heute die SCHOLA HEIDELBERG aus, die mit dem ensemble aisthesis Werke von Luigi Nono und Salvatore Sciarrino auf CD herausbrachte. Ernst August Klötzke weiß sie zu schätzen.

mehr
 

ROMANAUSZUG: EDEM AWUMEY, NÄCHTLICHE ERKLÄRUNGEN
Als die Armee angriff und die Anführer der Proteste jagte, gab es Todesopfer. Im ersten Kapitel der Nächtlichen Erklärungen von Edem Awumey erinnert sich Ito Baraka an die Katastrophe auf dem Campus und an das Straflager.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN PETER KERN
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

TEXTLAND 2020: AM 23. UND 24. OKTOBER 2020 IN FRANKFURT
Am 24. Oktober findet in Frankfurt das Textland Literaturfest 2020 in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Frankfurt, dem Studio Naxos und dem Berliner Autor Max Czollek statt. Johannes Winter hat sich vorab mit dem Konzept und dem Programm des unter dem Motto Wehrhafte Kunst stehenden Festivals beschäftigt.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

Anzeige

 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Michael Quast und Philipp Mosetter lesen aus Mosetters pandemischen Tagebuch in der Volksbühne Frankfurt, Tilman Spreckelsen liest aus seinem jüngsten Theodor Storm-Krimi in der Stadtbibliothek Rödelheim.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 17. September 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de