CORONA-KRISE: GESPRÄCH MIT DEM SITARISTEN PURBAYAN CHATTERJEE
Die Stellung der Künstler in der jeweiligen Gesellschaft zeigt sich während der Covid-19-Krise besonders deutlich. In Indien gibt es keine Institutionen, die den Künstlern bei plötzlicher Arbeitslosigkeit unter die Arme greift. Clair Lüdenbach hat sich bei einem Musiker, einer Schriftstellerin und Aktivistin und einer bildenden Künstlerin in Indien nach ihren Erfahrungen in den letzten Monaten erkundigt. Zum Auftakt ein Gespräch mit dem Sitaristen Purbayan Chatterjee, der in Mumbai lebt und zu den prominentesten Musikern der Gegenwart gehört.

mehr
 

LYRIK: EUROPOESIE AUS GRIECHENLAND
Griechen und Römer haben die mediterranen Länder mit ihren antiken Hinterlassenschaften geprägt. Die griechische Lyrik, die lange Zeit im Zeichen des Widerstands gegen autoritäre Regime geschrieben und gelesen wurde, sucht mittlerweile neue Wege aus den Vergangenheiten und macht mit bemerkenswerten Lyrikerinnen auf sich aufmerksam. Bernd Leukert hat einige ihrer jüngeren Veröffentlichungen kennengelernt.

mehr
 

BUCH: STEVEN TAYLORS PSYCHOSOZIALE ANALYSE DER PANDEMIE
Der kanadische Psychologe Steven Taylor hat ein rundum informatives Sachbuch über die Pandemie geschrieben, und zwar vor dem COVID-19-Ausbruch. Das englische Original wurde 2019 veröffentlicht, jetzt ist die deutsche Übersetzung erschienen. Wie Paul-Hermann Gruner beschreibt, steht darin schon alles, was danach geschah, und zwar schnörkellos und angenehm unideologisch.

mehr
 

ESSAY: DAS GROSSE SCHWEIGEN IN UNSEREN KONZERTSÄLEN
In der Holzverkleidung von Konzertsälen sei die Musik einiger Jahrhunderte aufbewahrt, hört man von Wundergläubigen. Was aber ist los, wenn, wie gegenwärtig, im Saal nichts los ist? Sind die Pausen dann auch im Holzarchiv zu finden? Achim Heidenreich hat über das großen Schweigen in unseren Konzertsälen nachgedacht und gleich ein paar Programmideen mitgegeben.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN BRUNO LABERTHIER
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

Anzeige

 

KREBSTAGEBUCH VON ALBAN NIKOLAI HERBST
Die Durststrecke, die durch die Wüste führt, lässt Phantasiebilder entstehen, Paralleluniversen, die indirekt aus realen Verhältnissen hervorgehen: Alban Nikolai Herbst schreibt in seinem Blog Die Dschungel. Anderswelt ein groß angelegtes Poem über seine Krebserkrankung, das Krebstagebuch.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Frankfurter Porträts von Mara Eggert in Galerie Hanna Bekker vom Rath, Gespräch zwischen Leif Randt und Moderator Christian Metz.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 9. Juli 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de