BILDUNG: DIE CORONA-KRISE UND DIE CHANCENGLEICHHEIT
Gewöhnlich zieht man die Reißleine, um eine bedrohliche oder schädliche Entwicklung zu bremsen oder zu stoppen. So wurde etwa einem Achtel der deutschen Bevölkerung, nämlich den Schülerinnen und Schülern, plötzlich der Schulbesuch untersagt. Was dieser Rettungsversuch im Bildungs- und Berufsleben an Verwerfungen anrichtet, beschreibt, nach einem Blick in die aktuellen Erhebungen, Jutta Roitsch.

mehr
 

AUSSTELLUNG: DIE NEUE HEIMAT. WOHNUNGSBAU IN DER BRD
Umfassend blickt das Deutsche Architekturmuseum Frankfurt auf den Wohnungsbaukonzern Neue Heimat und über den Skandal veruntreuter Gelder hinaus. Die Neue Heimat ist Teil der westdeutschen Sozialgeschichte. Ihr Ende markierte auch das Ende der sozialen Wohnungsbaupolitik und ist damit die Ursache für die heutigen Probleme. Isa Bickmann schaute in Ausstellung und Begleitbuch.

mehr
 

RÜCKBLICK: KURT TUCHOLSKY, DÄMMERUNG VOR 100 JAHREN
Im März 1920: Tucholsky ist noch Chefredakteur des Illustrierten Wochenblatts für Humor und Satire, Ulk, aber seit sieben Jahren regelmäßiger Mitarbeiter in der Schaubühne, die später von Siegfried Jacobsohn in Die Weltbühne umbenannt wurde, da gibt es wohl gerade keinen Grund für satirische Spitzen. Kurt Tucholsky stellt in seinem Beitrag Dämmerung viele Fragen und gibt ein paar mögliche Antworten. Er ist beunruhigt und ratlos.

mehr
 

BUCH: SUSAN NEIMANS AUFKLÄRUNG FÜRS 21. JAHRHUNDERT
Die Vereinigten Staaten von Amerika, die Bundesrepublik Deutschland, die Deutsche Demokratische Republik und der Umgang mit Krieg, Besatzung, Aufarbeitung der Verbrechen: Vergleiche lassen sich als Quellenarbeit, Personengeschichte, Strukturanalysen oder mit Hilfe einer oral history ziehen. Die Philosophin Susan Neiman hat in ihrem Buch Von den Deutschen lernen alles mit einbezogen, und Jan Plamper ist davon angetan.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN ENNO RUDOLPH
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

MAIN LABOR-BLOG: ALICE HASTERS UND INGO SCHULZE
Alice Hasters hat ein Buch geschrieben, dass jedem die Augen öffnet, der immer noch glaubt, er könne das N-Wort einsetzen, ohne sich als Rassist zu entlarven. Jamal Tuschick stellt ihr Buch in seinem Blog vor und nennt auch Veranstaltungstermine mit der Autorin.

mehr
 

Anzeige

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Live-Konzerte 1:1 CONCERTS an diversen Orten, Klaus Vieweg spricht im Live-Stream mit Leon Joskowitz im Philosophischen Salon über Hegel.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 11. Juni 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de