REIHE EUROPOESIE: TSCHECHISCHE POESIE
Es heißt, die tschechische Poesie entstehe in den Kaffeehäusern. Das wäre aber nur die Hälfte der böhmisch-mährischen Wahrheit. Traditionen, Milieus und Biographien haben ihren mächtigen Anteil an der Wortkunst, die sich, romantisch oder realistisch, von Liebe und Tod nährt. Bernd Leukert stellt einige zweisprachige Gedichtbände vor.

mehr
 

FILM: DIE KAMERAFRAU HELENE LOUVART
Die französische Kamerafrau Helene Louvart hat mit über 100 Filmproduktionen, unter anderem für Agnes Varda und Wim Wenders, in wenigstens acht Nationen das Bild des Films geprägt. Jens Balkenborg stellt die Frau, die man im Film nicht sieht, vor und beschreibt ihre Arbeitsweise.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN HARRY OBERLÄNDER
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

ESSAY ZUR ÜBERTRAGUNG VOM TSCHECHISCHEN INS DEUTSCHE
Die Übersetzerin Kerstin Lücker beschreibt auf sehr persönliche und anschauliche Weise die Bedeutungsdifferenzen, die beim Übertragen des Tschechischen ins Deutsche auftreten und zu Irritationen im gemeinsamen Gespräch führen: Die abweichende Bedeutung hat ihren Grund im abweichenden Denken.

mehr
 

ERINNERUNG: ZUM TOD VON MARION SAXER
Marion Saxer war kein Medienstar, aber bekannt als Aktivistin der Frankfurter Musikwissenschaft. Ihre interdisziplinären Symposien fielen schon wegen der bunten und kühn komponierten Schar der eingeladenen Referenten aus dem akademischen Rahmen. Die Kulturmanagerin Julia Cloot, die selbst vom Fach ist, gedenkt der verstorbenen Wissenschaftlerin.

mehr
 

ERINNERUNG: ZUM TOD VON JÜRGEN PLOOG
Er war der große Solitär des deutschen Undergrounds, die graue Eminenz am unbekannten Rand des Literaturbetriebs, der letzte Mohikaner der subkulturellen Literaturszene. Jetzt ist Jürgen Ploog am 19. Mai im Alter von 85 Jahren in Frankfurt gestorben. Wolfgang Rüger erinnert an ihn.

mehr
 

TUSCHICKS MAIN LABOR-BLOG: WIDERSTÄNDIGES KINO
Unter dem Titel rbb QUEER präsentiert das rbb-Fernsehen zum dritten Mal seine Filmreihe jenseits der Hetero-Norm: großes Kino mit Liebesgeschichten, Coming-of-Age-Filmen und Beziehungsdramen. Vom 18. Juni bis zum 6. August 2020 laufen donnerstags am späten Abend insgesamt acht queere Filme, sieben davon als deutsche Erstausstrahlung.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

In der Kolumne schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt.

mehr
 

Anzeige

 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen:

Europa lesen: SchauspielerInnen lesen Texte zu Europa, Das Lyriktelefon: SchauspielerInnen lesen Gedichte von Friedrich Hölderlin, Paul Celan, Nelly Sachs, Gertrud Kolmar, Rainer Maria Rilke und Hilde Domin.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 28. Mai 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de