EINDRÜCKE AUS POLITIK UND GESELLSCHAFT IM ZEICHEN VON COVID-19
Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Diese Maßnahmen aber bringen uns in ein Dilemma, wenn sie uns den Boden des Grundgesetzes unter den Füßen wegziehen. Jutta Roitsch hat die Regeln, die im Schatten der Pandemie erlassen, aber nicht rechtens sind, genauer besehen.

mehr
 

MUSIK: HUNDERT JAHRE RAVI SHANKAR
Wenn man im Westen an indische Musik denkt, dann fällt der Name Ravi Shankar. Mit ihm ist der Klang der Sitar verbunden. Schon in den 1950er Jahren konzertierte er weltweit. Aber als er die Beatles kennenlernte und George Harrison sein Schüler wurde, wechselte die indische Klassik ins Pop-Genre. Clair Lüdenbach erinnert daran, dass der Pate der Weltmusik vor hundert Jahren geboren wurde.

mehr
 

LITERATUR: 250 JAHRE FRIEDRICH HÖLDERLIN
Aus Friedrich Hölderlins Leben ist viel Rätselhaftes auf uns gekommen, und nicht alles lässt sich mit psychologischen Befunden, sozialen und politischen Umständen erklären. Jenseits der Spekulationen, die der 250. Geburtstag des Dichters bereithält, bietet Otto A. Böhmer eine knappe biographische Skizze an.

mehr
 

MOSETTERS PANDEMISCHES TAGEBUCH
In der Mitte des 14. Jahrhunderts war es Giovanni Boccaccio, der mit dem Decamerone die damaligen Pest-Quarantäne literarisch fruchtbar machte, und Albert Camus schilderte bis 1946 den Verlauf der Pest in Oran. Dass es nun im Jahr 2020 Philipp Mosetter ist, der in seinem Pandemischen Tagebuch die Folgen des Corona-Virus reflektiert, lässt hoffen, relativ glimpflich davonzukommen.

mehr
 

MUSIK: PORTRÄT VON CLARA UND ROBERT SCHUMANN
Es ist ein Jammer zu sehen, wie die Beziehung Clara Wiecks und Robert Schumanns, zweier herausragender Persönlichkeiten der Musikgeschichte, vom Paradox künstlerischem Anspruchs und der hierarchischen Normen einer Ehe im 19. Jahrhundert zerrieben wird. Ute Jung-Kaiser hat sich mit den Details und deren ikonographischem Niederschlag beschäftigt.

mehr
 

ZEHN JAHRE FAUST-KULTUR: ZEHN FRAGEN AN THOMAS ROTHSCHILD
Faust-Kultur wird zehn Jahre alt! Ohne die Autoren und Autorinnen wäre dies nicht möglich gewesen. Nun ist es Zeit, die Schreibenden vorzustellen, sie hinter ihren Texten sichtbar werden zu lassen. In einem Fragebogen verraten sie, was sie zum Schreiben bringt, nennen uns ihre Lieblingsbücher und lassen einen Blick auf ihren Arbeitsplatz zu.

mehr
 

ANZEIGE

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Kultur digital, z.B.:
Kunst digital in Zeiten des Abstandshaltens: Vernissage TV und Kuratiertes, Vorträge und Debatten zur Identität Europas auf YouTube.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 2. April 2020

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de