VÖLKERRECHT: AUSHÖHLUNG DER MENSCHENRECHTE SEIT NINE-ELEVEN
Die Reihe Essays zum Völkerrecht erklärt in mehreren Teilen die Bedeutung des Völkerrechts im historischen Kontext und beleuchtet künftige Herausforderungen bei der Verteidigung von universellen Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten. Im zweiten Teil der Reihe blickt Michele Sciurba auf die Wirkung der Antiterrorgesetze, die seit dem 11. September 2001 weltweit im Namen nationaler Sicherheit verabschiedet wurden.

mehr
 

LITERATUR: CELAN-PREIS 2019 AN ANNETTE KOPETZKI
Der mit 20.000 Euro dotierte, vom Deutschen Literaturfonds alljährlich vergebene Paul-Celan-Preis für herausragende Übersetzerleistungen aus dem Französischen wurde am 17. Oktober 2019 in Frankfurt an Annette Kopetzki verliehen. Faust-Kultur dokumentiert hier die Laudatio der Literaturkritikerin Maike Albath und Annette Kopetzkis Dankrede.

mehr
 

EINE REPLIK ZUR GEWISSENSFREIHEIT IM ESSAY GLAUBE. MACHT. GOTT.
In seinem Essay Glaube. Macht. Gott legte Helmut Ortner dar, warum die Welt aus seiner Sicht weniger Religion braucht und der Staat gottlos sein muss. In seiner Replik weist Jakob Ullmann aber auf einen blinden Fleck in Ortners Argumentation hin, der unseren Freiheitsbegriff problematisiert.

mehr
 

THEATER: HEIDI IN FRANKFURT
Sie sind divers, multikulturell und inklusiv. Die jugendlichen Schauspieler des Performancestücks Heidi in Frankfurt setzen sich mit dem Heimatbegriff auseinander. Sie ergründen, wo Heimat aufhört und Nationalismus beginnt. Riccarda Gleichauf hat einen berührenden Theaterabend im Schauspiel Frankfurt erlebt.

mehr
 

FILM: PIA HELLENTHALS DOKUMENTARFILM SEARCHING EVA
Die 25-jährige Italienerin Eva Colle teilt ihre verschiedenen Leben als Feministin, Autorin, Modell, Drogensüchtige, Sexworkerin im Internet mit der Öffentlichkeit. Sie ist die Protagonistin in Pia Hellenthals Dokumentarfilm Searching Eva. Jens Balkenborg hat den Film gesehen.

mehr
 

MAIN LABOR-BLOG: NEUE MÄNNER BRAUCHT DAS LAND
Jens van Trichts Wegweiser Warum Feminismus gut für Männer ist analysiert toxische Männlichkeitsbegriffe. Der niederländische Autor stellte sein Buch im Berliner Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie vor. Jamal Tuschick war für das MAIN LABOR Blog dabei.

mehr
 

Anzeige

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.

Z. B. Verquere Verortungen. Festival Jüdischer Literaturen in Berlin, Thomas Hupfer liest Kafkas Verwandlung in Oberursel.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 21. November 2019

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de