EIN JAHR NACH DER GELBWESTEN-REVOLTE IN FRANKREICH
Als sich die kampfbereiten Herren im Mittelalter begegneten, schützten sie sich mit Schilden, auf denen ihr Herkunftssymbol aufgemalt war. Heute heißen sie bei uns nach ihrem Zweck Schutz- oder Warnwesten, in Frankreich sind sie nach der Farbe benannt. Jutta Roitsch erinnert an die Ziele der Gelbwesten-Bewegung, die vor einem Jahr begann.

mehr
 

OPER: NEUINSZENIERUNG VON LADY MACBETH VON MZENSK
1934 uraufgeführt und nach einem internationalen Siegeszug (bis auf Nazi-Deutschland), schickte Stalin die zweite und letzte Oper von Dimitri Schostakowitsch und Alexander Preis in die Verbannung. Doch Lady Macbeth von Mzensk hat überlebt und gehört längst wieder zum Standardrepertoire der Opernhäuser weltweit. Andrea Richter hat die Frankfurter Neuinszenierung gesehen.

mehr
 

GESPRÄCH MIT DEM AUTOR UND MALER TEX RUBINOWITZ
Tex Rubinowitz ist Zeichner, Maler, Journalist und Schriftsteller. Er wurde in Hannover geboren, wuchs in Lüneburg auf und lebt seit 1984 in Wien. 2014 erhielt er den Ingeborg-Bachmann-Preis. Im Gespräch mit Elvira M. Gross gibt er über sein künstlerisches Selbstverständnis Auskunft.

mehr
 

40 JAHRE DEUTSCHER LITERATURFONDS
Der in Darmstadt ansässige Deutsche Literaturfonds e.V vergibt Stipendien und Preise an Autoren, fördert literarische Initiativen und Modellvorhaben, die Sicherung wichtiger literarischer Traditionen sowie Übersetzungen ins Deutsche. Geschäftsführender Vorstand Wend Kässens gibt Auskunft über die Arbeit der 1980 gegründeten Institution.

mehr
 

RÖMERBERGGESPRÄCHE 2019: 30 JAHRE MAUERFALL
30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer scheint es eine neue Spaltung zwischen Ost und West zu geben, in Deutschland und der EU. Bei den 47. Römerberggesprächen im Frankfurter Schauspielhaus suchten Wissenschaftler und Publizisten nach Ursachen für die gegenwärtige Situation und nach Möglichkeiten für einen neuen Aufbruch im Geist von 1989. Andrea Pollmeier hat die Veranstaltung besucht.

mehr
 

IM KINO: DER FILM: PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN
Männer tauchen hier nur als Statisten auf: Die französische Regisseurin Celine Sciamma erzählt in Porträt einer jungen Frau in Flammen von (körperlicher) Liebe zwischen zwei Frauen in einer Zeit, in der man ihnen wenig mehr als Heiraten und Kinderkriegen zutraute. Jens Balkenborg hat den Film gesehen.

mehr
 

DISKUSSION: ANTIZIGANISMUS HEUTE UND DAS BUCH MARE MANUSCHA
Im Rahmen der Foto-Ausstellung Mare Manuscha findet am 14. November um 19 Uhr eine Diskussionsrunde mit kulturellem Begleitprogramm unter dem Titel Antiziganismus heute und das Buchprojekt Mara Manuscha im Amt für multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt statt. Moderation: Armin von Ungern-Sternberg und Cornelia Wilß

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt ausgewählte Veranstaltungen.

Z. B. Tanzfestival Rhein-Main 2019, Vernissage der Ausstellung Auf Kollision im Kunstverein Ingolstadt, Birgitta Assheuer liest aus dem Briefwechsel Annette von Droste-Hülshoff und Levin Schücking im Holzhausenschlösschen Frankfurt, KlangSpur. Neue Musik im Klingspor Museum Offenbach

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 7. November 2019

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de