LICHTE MOMENTE: FICHTE UND DER URGRUND DES WIRKLICHEN
Johann Gottlieb Fichte hatte wohl einige soziale Defizite; und wenn Kant, den er um Geld anging, ihm nicht mit einer Empfehlung den Weg in die Öffentlichkeit geebnet hätte, wäre er möglicherweise im Heer der reisenden Hauslehrer verschwunden. Das unterhaltsam aufklärende Fichte-Kapitel stammt aus dem neuen Buch Lichte Momente, in dem Otto A. Böhmer Dichter und Denker von Platon bis Sloterdijk Revue passieren lässt.

mehr
 

EUROPOESIE: GEDICHTE VON ANNA MARIA BACHER
In Anna Maria Bachers Gedichtband Öigublekch, Augenblicke, Colpo d’occhio ist die Natur so präsent, wie sie aus ihrem Walserdeutsch herauszubrechen scheint. Was geschieht damit im Deutschen und Italienischen? Die Übersetzungen erinnern an eine aussterbende Kultur. Bernd Leukert hat sich mit den fremden Welten befasst.

mehr
 

MEINUNGSJOURNALISMUS: UMVERTEILEN UND AUSBREMSEN
Wenn es eine Goldene Himbeere für schlechten Meinungsjournalismus gäbe, ginge sie in diesem Jahr an Ulf Poschardt, Autor des Artikels Gebt uns mehr Verbote!. Um der Aufmerksamkeit willen nimmt er den Vergleich von Verkehrs- und sozialer Umverteilungspolitik in Kauf. Alexandru Bulucz unterzieht Poschardts Text einer kritischen Analyse.

mehr
 

AUSSTELLUNG: RÜCKBINDUNG AN WELT IM FRANKFURTER KUNSTVEREIN
Im Frankfurter Kunstverein ist zu sehen, wie sich die physikalisch-chemischen Prozessen innewohnende Poesie und die Verwendung naturhafter Mittel in der Kunst auf grundlegende Erkenntnisse über unsere Existenz zurückführen lassen. Isa Bickmann empfiehlt die Ausstellung, bedauert allerdings, dass die KünstlerInnen-Auswahl überkommene Geschlechterrollenstereotypen bestätigt.

mehr
 

OPER: PREMIERE VON DIE PURITANER IN FRANKFURT
Die Oper Frankfurt zeigt I puritani, die im englischen Bürgerkrieg zwischen Puritanern und Katholiken spielende, letzte Oper von Vincenzo Bellini. Während Sänger, Orchester und Chor vom Premierenpublikum mit viel Applaus bedacht wurden, erntete das Regie-Team laute Buhrufe, zu Recht, wie Stefana Sabin meint.

mehr
 

JAZZ: ART BLAKEY MIT MOANIN
Das 1958 von Bobby Timmons komponierte Stück Moanin‘ wurde vielfach gecovert. Die Version von Art Blakey und den Jazz Messengers bleibt jedoch unübertroffen. Jetzt gibt es eine Doppel-CD, auf der Art Blakeys Moanin‘ in vier Stereo- und Mono-Versionen enthalten ist. Thomas Rothschild stellt die Aufnahme vor.

mehr
 

FILM: REISE NACH JERUSALEM VON LUCIA CHIARLA
Wenn der Wunsch, kreativ zu sein, zum Fluch wird: In ihrem ersten Spielfilm Reise nach Jerusalem schildert Lucia Chiarla den Untergang einer Frau in Zeiten des Neoliberalismus. Jamal Tuschick hat den Film gesehen.

mehr
 

Anzeige

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: Ein Abend für den in diesem Jahr verstorbenen Dichter Oleg Jurjew im Hessischen Literaturforum mit Eva Demski, Klaus Reichert u.a., Alle im All. Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum Verhältnis von Mensch und Universum, Ausstellung LAND SCOPE im Münchner Stadtmuseum

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 6. Dezember 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de