Unabhängigkeit und Werbefreiheit, Nachhaltigkeit und Archivfunktionen kosten Geld. Damit www.faustkultur.de, eines der wenigen Qualitäts-Portale im Netz, weiterhin eine »Kultur-Oase« bleibt, können Sie uns unterstützen. Spenden sind willkommen!

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse, IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01, BIC: NASSDE55XXX

Ich möchte für Faust-Kultur spenden


Das 1958 von Bobby Timmons komponierte Stück „Moanin‘“ wurde vielfach gecovert. Die Version von Art Blakey und den Jazz Messengers bleibt jedoch unübertroffen. Jetzt gibt es eine Doppel-CD, auf der Art Blakeys „Moanin‘“ in vier Stereo- und Mono-Versionen enthalten ist. Thomas Rothschild stellt die Aufnahme vor.

Jazz-CD

Der Jahrhundert-Hit

Das Wort „Funk“ hat mehrere Bedeutungen. Unter anderem ist es die Kurzform für „Rundfunk“. Im Zusammenhang mit dem Jazz benennt es, aus dem amerikanischen Englisch entlehnt, eine bestimmte Stilrichtung, die sich durch deutliche Akzente und Synkopen auszeichnet und den Jazzrock vorwegnahm. Das Modell lieferte Bobby Timmons mit dem genialen Jahrhundert-Hit „Moanin‘“, der 1958 zur Welt kam, zwei Jahre vor Nat Adderleys „Work Song“, vier Jahre vor Herbie Hancocks „Watermelon Man“ und acht Jahre vor „Mercy, Mercy, Mercy“ von Joe Zawinul. Auf Deutsch bedeutet der Titel „Jammern“ oder „Stöhnen“. Er wurde von unzähligen Musikern gecovert, aber die Version von Art Blakey und den Jazz Messengers mit Bobby Timmons himself am Klavier, Lee Morgan an der Trompete, Benny Golson am Tenorsaxophon und Jymie Merritt am Kontrabass bleibt unübertroffen.

Jetzt gibt es eine Doppel-CD der legendären Combo von Art Blakey, auf der „Moanin‘“ gleich vier Mal enthalten ist: in der ursprünglichen Stereo- und der zugleich aufgenommenen Mono-Version, in einer alternativen Stereo-Aufnahme sowie in einer Live-Mono-Variante. Daneben enthält der Doppelpack, jeweils mono und stereo, unter anderem den fast ebenso populären „Blues March“ von Benny Golson sowie dessen „Drum Thunder Suite“, die Art Blakeys Schlagzeug ins Zentrum stellt. Neben der deutlich längeren Live-Version von „Moanin‘“ findet man als allerdings technisch heute nicht mehr befriedigende Mono-Einspielung noch „I Remember Clifford“ – gemeint ist der 1956 verstorbene große Trompeter Clifford Brown –, „Are You Real?“ und „Whisper Not“, alle von Benny Golson, die ebenfalls 1958 im Pariser Olympia aufgezeichnet wurden.

„Moanin‘“: Live-Auftritt von Art Blakey & the Jazz Messengers

Der Faust-Kultur-Newsletter

Jeden Donnerstag neu: Mit aktuellen Themen und Beiträgen zu Literatur, Kunst, Bühne, Musik, Film und Gesellschaft.

Der Faust-Kultur-Newsletter ist kostenlos. Jetzt anmelden!
Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

Kommentare

Kommentar eintragen









erstellt am 29.11.2018

Art Blakey and the Jazz Messengers
Moanin‘
Green Corner/in-akustik 100901

CD bestellen