UNSER STAND AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE: HALLE 4.1 F88

 

 

LITERATUR: AUTORINNEN AUS VIER KONTINENTEN
Die Anthologie Vollmond hinter fahlgelben Wolken, herausgegeben von Anita Djafari und Juergen Boos, versammelt Kurzgeschichten von Autorinnen aus vier Kontinenten. Die Innen- und Außenansichten der Protagonistinnen eröffnen neue Wahrnehmungswelten und brechen mit stereotypen Rollenbildern, findet Riccarda Gleichauf.

mehr
 

LITERATUR: ANNE REINECKES DEBÜT LEINSEE
Anne Reineckes Debüt Leinsee erzählt vom Kunstbetrieb und von noch viel mehr. Die 1978 geborene Autorin führt ihre Leser durch eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die sich unbemerkt anbahnt und zusehends spektakulärer wird. Leinsee ist ein unterhaltsamer, fast märchenhaft anmutender Roman, meint Otto A. Böhmer.

mehr
 

LITERATUR: DAS NORMAN-AREAL VON JAN KJAERSTAD
Jan Kjaerstads Roman Das Norman-Areal handelt von John Richard Norman, der als leidenschaftlicher Leser in Oslo aufwächst. Der Protagonist wird Lektor bei einem renommierten Verlag, bis seine Lesefähigkeit unerwartet schwindet. Alban Nikolai Herbst hat sich mit dem Roman auseinandergesetzt und ordnet ihn der phantastischen Literatur zu.

mehr
 

LITERATUR: DÄMMER UND AUFRUHR VON BODO KIRCHHOFF
Bodo Kirchhoffs autobiographischer Roman Dämmer und Aufruhr ist ein Versuch, vor sich selbst Rechenschaft abzulegen und den Motiven der Rebellion eines heranwachsenden Achtundsechzigers auf den Grund zu gehen. Gudrun Braunsperger hat den Roman der frühen Jahre gelesen.

mehr
 

LITERATUR: NEUE AUSGABEN VON GEORGES SIMENON
Bekannt wurde Georges Simenon (1903-1989) vor allem als Autor von Kriminalromanen um den Kommissar Maigret. Er hat jedoch auch viele weitere Romane und autobiographische Werke geschrieben. Der Verlag Hoffmann und Campe hat nun ausgewählte Schriften Simenons herausgegeben. Jamal Tuschick hat fünf Titel gelesen.

mehr
 

JÜDISCH-POLITISCHES LEHRHAUS: SIEGFRIED KRACAUER
In der vierten Veranstaltung der Reihe Jüdisch-Politisches Lehrhaus sprach Rabbinerin Elisa Klapheck mit der Kulturpolitikerin Ina Hartwig über die Bedeutung des Feuilletonisten, Soziologen und Filmtheoretikers Siegfried Kracauer für Frankfurts jüdisch-politische Tradition. Eugen El hat zugehört.

mehr
 

MAIN LABOR BLOG: DER NEUE ESSAYBAND VON MARTIN AMIS
Der Schriftsteller Martin Amis sagt: Die Wunder der Prosa ergeben sich aus den Rhythmen und dem Mobiliar des täglichen Lebens. In Berlin präsentierte er mit Daniel Kehlmann seinen Essay-Band Im Vulkan. Jamal Tuschick war für den Textland-MAIN LABOR-Blog dabei.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: OPEN BOOKS rund um den Frankfurter Römer, Georgia is Cooking in der Freitagsküche, LiBeraturpreis-Verleihung an Nguyen Ngoc Tu auf der Frankfurter Buchmesse.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 11. Oktober 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de