ERINNERUNG AN DEN DIRIGENTEN JOSEPH KEILBERTH
Für einen Dirigenten ist er früh gestorben. Joseph Keilberth war 60, als Tristan Lass mich sterben! sang und der Maestro verschied. Dass er ein bedeutender Musiker war, daran erinnert eine Sammlung von zehn CDs, die Hans-Klaus Jungheinrich empfiehlt.

mehr
 

AUSSTELLUNG: BERLIN BIENNALE 2018
We don’t need another hero lautet der Titel der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Er verweist auf Tina Turners gleichnamigen Song aus dem Jahr 1985. Die Berlin Biennale findet an fünf Ausstellungsorten statt. Ihr gelingt vieles, was der letzten Documenta an thematisierten Problematiken über den Kopf wuchs, meint Ellen Wagner.

mehr
 

IM VIDEO: DAS ERSTE TEXTLAND-TAPE
die Textland-Tapes sind kurze Videointerviews, konzipiert von Paul-Henri Campbell und gefilmt von Nina Werth. Sie reflektieren, wie sich die mehrsprachige und/oder mehrkulturelle Situation von Autorinnen und Autoren in ihrem Umgang mit Deutsch als Literatursprache bemerkbar macht. Den Anfang macht der Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Lyriker Alexandru Bulucz.

mehr
 

ZUM TOD VON ARETHA FRANKLIN
Aretha Franklin war nicht nur die Queen of Soul, sondern eine wahre Queen of Pop, eine globale Ikone, gefeiert in Kritiker- und Musikliebhaberkreisen, aber auch von Rentnern und Teenies auf der ganzen Welt, nicht zuletzt von der Gay Community. Michael Behrendt erinnert an die Sängerin, Songwriterin, Pianistin und Entertainerin, die am 16. August 2018 gestorben ist.

mehr
 

OPER: URAUFFÜHRUNG IN STUTTGART
Zum Abschluss von sieben Jahren erfolgreicher Arbeit an der Oper Stuttgart zeigen Jossi Wieler und Sergio Morabito anspruchsvolles Musiktheater. Mit Toshio Hosokawas Oper Erdbeben. Träume setzen sie ein Zeichen für Menschlichkeit und eine offene Gesellschaft, meint Walter H. Krämer.

mehr
 

LITERATUR: CHRISTOPH HEINS ROMAN VERWIRRNIS
Christoph Hein erzählt in seinem aktuellen Roman Verwirrnis von einem schwulen Paar in der jungen DDR. In Heins aktuelle Retrospektive hat sich Sterilität eingeschlichen, meint Jamal Tuschick.

mehr
 

MAIN LABOR BLOG: ALIDA BREMER ÜBER METWO
Und wann gehen Sie nach Hause? Die Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturwissenschaftlerin Alida Bremer antwortet auf dem Textland-MAIN LABOR-Blog mit einem autobiografischen Essay auf die MeTwo-Debatte.

mehr
 

KUNSTPROJEKT RHEIN: LOGBUCH VON PETRA JOHANNA BARFS
Ein unbeschreibliches Gefühl sei es gewesen, den Leuchtturm bei Hoek van Holland zu umrunden, meldet Petra Johanna Barfs nach ihrer 530 km langen Reise, die sie mit dem Kajak auf dem Rhein gemeistert hat. Die Durchquerung Rotterdams war der aufregende Abschluss. Faust-Kultur hat das Logbuch der Künstlerin dokumentiert.

mehr
 

KONTRAPUNKT: NESTLE ODER DER EINEN FREUND
Thomas Rothschild weist auf die Glanz- und Schattenseiten eines global agierenden Nahrungsmittelkonzerns hin.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

EINLADUNG ZUM LITERATURFEST TEXTLAND. MADE IN GERMANY
Diesjähriger Höhepunkt von Textland. Made in Germany ist das zweitägige Literaturfest am 15. und 16. SEPTEMBER IN DER EVANGELISCHEN AKADEMIE FRANKFURT, durch das uns die Literaturkritikerin und Moderatorin Insa Wilke navigieren wird. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: Der Autor und Aktivist Enoh Meyomesse aus Kamerun liest in Darmstadt, Werkschau Ursula Schulz-Dornburg im Städel Museum Frankfurt, Ausstellung Günter Haese und Hans Uhlmann: Bildhauer der Zweiten Moderne in Hannover.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 23. August 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de