FESTIVAL: SALZBURGER FESTSPIELE 2018
Frank Castorf adaptiert Knut Hamsuns Romane Hunger und Mysterien für die Bühne, Sandra Hüller und Jens Harzer sind Penthesilea und Achilles in Johan Simons’ Fassung von Kleists eigenwilligem Drama, Lydia Steier scheitert an Mozarts Oper Zauberflöte: Thomas Rothschild berichtet von den Salzburger Festspielen 2018.

mehr
 

LITERATUR: RALF ROTHMANNS ROMAN DER GOTT JENES SOMMERS
Im Mittelpunkt von Ralf Rothmanns neuem Roman Der Gott jenes Sommers steht ein zwölfjähriges Mädchen, das Anfang 1945 mit ihrer Mutter und der älteren Schwester aus Kiel aufs Land fliehen muss. Rothmann beschreibt einen Mikrokosmos des Schreckens. Otto A. Böhmer hat den Roman gelesen.

mehr
 

THEATER: STIMMEN EINER STADT IN FRANKFURT
Das Schauspiel Frankfurt startete unlängst das auf drei Spielzeiten angelegte Projekt Stimmen einer Stadt. Jeweils drei Autoren bekommen den Auftrag, nach ausführlichen Gesprächen mit einem Einwohner Frankfurts ein Monodrama für je einen Schauspieler zu schreiben. Walter H. Krämer blickt auf den ersten Teil des Projekts zurück.

mehr
 

MUSIK-EMPFEHLUNGEN; STOCKHAUSEN, LACHENMANN, BEDFORD
Musik, die auf der Höhe der Zeit komponiert wurde, rutscht, da letztere stetig weiterzieht, talwärts. Dem Altern der Neuen Musik haftet so, anders als der Alten Musik, etwas Melancholisches an. Bei Neueinspielungen aber ist oft ein Reifungsprozess zu hören. Hans-Klaus Jungheinrich hat Musik von Stockhausen, Lachenmann und Luke Bedford auf sich wirken lassen.

mehr
 

ORGINALTEXT: ERZÄHLUNG 1574 VON LOTHAR QUINKENSTEIN
Der 1967 geborene, in Berlin lebende Autor und Übersetzer Lothar Quinkenstein arbeitet gerade an einer Sammlung von kurzen Prosatexten. Faust-Kultur veröffentlicht daraus vier Geschichten. Der zweite Text trägt den Titel 1574.

mehr
 

IM KINO: DER SPIELFILM HOTEL ARTEMIS
Notaufnahme im Notstandsgebiet: Jodie Foster rettet im Hotel Artemis nicht nur Verbrechern das Leben, sondern bewahrt da auch den Film vor einer giftgrünen und schwefelgelben Leblosigkeit. Eine Filmkritik von Jamal Tuschick.

mehr
 

KUNSTPROJEKT RHEIN: LOGBUCH VON PETRA JOHANNA BARFS
Petra Barfs ist nun mit ihrem Kajak in Holland und spürt die Gezeiten, beobachtet Frachter und Hochseetanker, am Ufer Strände und Urlaubsatmosphäre. Faust-Kultur begleitet das bei Rheinkilometer 496 in Gustavsburg begonnene Kunstprojekt anhand des Logbuchs der Künstlerin.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

Fortsetzungsroman von Jamal Tuschick: HESSENMEISTER

Lust und Dilemma: Heimatlose, die Holländer oder Flachsbauern genannt wurden, rückten aus dem Lahntal und dem Weserbergland vor, wo sie nicht heimisch geworden waren. Den Entwurzelten wurden Kleinstellen zugewiesen, die es keinem erlaubten, ohne Nebenerwerb zu existieren.

mehr
 

LITERATURPROJEKT TEXTLAND. MADE IN GERMANY
Diesjähriger Höhepunkt von Textland. Made in Germany ist das zweitägige Literaturfest am 15. UND 16. SEPTEMBER IN DER EVANGELISCHEN AKADEMIE FRANKFURT, durch das uns die Literaturkritikerin und Moderatorin Insa Wilke navigieren wird. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: 8. Hochstädter Lyriknacht in Maintal-Hochstadt, Ausstellung Panikraum der Darmstädter Sezession, Pete Smith liest im Frankfurter Brentanobad, Ausstellung Mon Oncle. Klaus und Heinrich Mann in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 9. August 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de