LITERATUR: ESSAY ZUM W.G. SEBALD-HANDBUCH
W.G. Sebald ist ein Ausnahmeautor, auch weil er zeitlebens streitbarer Auslandsgermanist war und spät erst zum gefeierten Schriftsteller wurde. Die deutsche Germanistik hat ihn erst lange mit Misstrauen beäugt. Nun hat sie ihn in einem Handbuch verzerrend monumentalisiert, meint Sebalds Doktorand Uwe Schütte.

mehr
 

ZUM TOD VON ROLF TIEDEMANN
Rolf Tiedemann hat die Schriften, Nachlässe und Briefwechsel von Walter Benjamin und Theodor W. Adorno erschlossen und herausgegeben. Nun ist er im Alter von 85 Jahren gestorben. Volker Breidecker erinnert an das Werk des Philologen, Philosophen und Herausgebers.

mehr
 

FESTIVAL: 30 JAHRE ROSSINI IN WILDBAD
Die oft bestaunte kulturelle Dichte in Deutschland verdankt sich nicht nur ihrer finanziellen Unterstützung, die in anderen Ländern größer und nachhaltiger ist, sondern der Initiative einzelner Persönlichkeiten, die das unbedingt wollen. Eine dieser Unternehmungen ist das Schwarzwaldfestival Rossini in Wildbad, dessen Aufführungen zum 30-jährigen Bestehen Hans-Klaus Jungheinrich genossen hat.

mehr
 

BUCH: POLITIK IN FERNSEHSERIEN
In den vergangenen Jahren wurden Fernsehserien mit erstklassigen Besetzungen, namhaften Regisseuren, raffinierter Dramaturgie und einer großen Nähe zur Politik produziert. Der Band Politik in Fernsehserien versammelt nun 18 Aufsätze und Analysen zu House of Cards, Borgen & Co. Thomas Rothschild kann den Band nicht uneingeschränkt empfehlen.

mehr
 

AMERICANA: STARS, STRIPES AND SONGS
Auf einer Musikgala in Würzburg präsentieren der Songschreiber Markus Rill und seine Gäste, wie der Rock’n’Roll-Urknall aus dem Gemisch von Blues und Country entstand, wie die Folkies und die Hippies gegen Vietnam protestierten und welche Lieder die Bürgerrechtsbewegung begleiteten. Faust-Kultur dokumentiert den lyrischen Essay von Martin Wimmer, der die Sozialgeschichte der US-Musik durchstreift.

mehr
 

IM KINO: DER FILM NICO 1988 VON SUSANNA NICCHIARELLI
Nico, 1988: Die italienische Regisseurin Susanna Nicchiarelli erzählt das Ende der Sängerin Nico, einer teutonischen Princess of the Dark, als ganz traurige Geschichte. Jamal Tuschick hat den Film, der kürzlich in die deutschen Kinos kam, gesehen.

mehr
 

KUNSTPROJEKT RHEIN: LOGBUCH VON PETRA JOHANNA BARFS
Inzwischen hat die Frankfurter Künstlerin Petra Barfs Düsseldorf und Duisburg mit ihrem Kajak passiert. Der romantische Mittelrhein liegt nun weit zurück, die Landschaft hat sich verändert. Faust-Kultur begleitet das bei Rheinkilometer 496 in Gustavsburg begonnene Kunstprojekt anhand des Logbuchs der Künstlerin.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

Fortsetzungsroman von Jamal Tuschick: HESSENMEISTER

Ein Museum voller Whiskey: Auf Wellenkämmen wiegen sich Seehunde hinter Vorhängen aus salzigen Nebeln. Das letzte Licht verschwindet in Wolkenfalten. Ein Hotel lockt mit einer Bar, in der seit neunzig Jahren an der Einrichtung festgehalten wird.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Veranstaltungen.

Z. B.: Musikgala Stars, Stripes and Songs auf der Landesgartenschau Würzburg, 8. Hochstädter Lyriknacht in Maintal-Hochstadt, Ausstellung Mon Oncle. Klaus und Heinrich Mann in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt

mehr
 

LITERATURPROJEKT TEXTLAND. MADE IN GERMANY
Faust-Kultur und die Faust Kultur Stiftung haben ein Literaturprojekt ins Leben gerufen, das TEXTLAND – Made in Germany heißt. Im Mittelpunkt stehen Autorinnen und Autoren aus zwei oder mehreren Kultur- und Sprachräumen wie z.B. Marjana Gaponenko, Abbas Khider, Olga Martynova, Armin Nassehi, Ales Steger, Feridun Zaimoglu.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 2. August 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de