Banner, 120 x 600, mit Claim

20.04.2021 - Wie gewonnen, so genommen

Der Verlierer in einem politischen Duell entpuppt sich als der wahre Sieger, wenn dem Sieger im Moment seines Durchbruchs schon die nächste Niederlage ins Gesicht geschrieben steht, da seine Bestimmung… Weiterlesen

The post Wie gewonnen, so genommen first appeared on Jürgen Werner.

19.04.2021 - Schuldverhältnisse

Aus der Berggasse 19 in Wien erreichte im Januar 1898 Josef Breuer ein Brief, in dem der Absender sich ausführlich über Schuldverhältnisse erging. Sigmund Freud hatte ihn unmittelbar nach dem… Weiterlesen

The post Schuldverhältnisse first appeared on Jürgen Werner.

18.04.2021 - Wie ein Wasserfall

Er redete so viel, weil er fürchtete, sein Gegenüber könnte sonst nicht verstehen, worum es ihm ging. Und übersah dabei, dass aus den vielen Wiederholungen nicht einmal das hängenblieb, woran… Weiterlesen

The post Wie ein Wasserfall first appeared on Jürgen Werner.

17.04.2021 - Entspannt zurücklehnen

„Jetzt muss ich mal ganz provokativ werden.“ Der so Bedrohte lehnt sich entspannt zurück und weiß, dass alles kommen kann, nur nichts, was die Gegenrede als Herausforderung kennzeichnet. „Das ist… Weiterlesen

The post Entspannt zurücklehnen first appeared on Jürgen Werner.

16.04.2021 - Entscheidungsstärke

Was Menschen auszeichnet, die gemeinhin für entscheidungsstark gehalten werden: dass ihnen die Furcht vor dem Abschied fehlt.

The post Entscheidungsstärke first appeared on Jürgen Werner.

15.04.2021 - Rollenspiel

Wer eine Rolle spielt (auf der Bühne, als Amtsträger, in der Führungsverantwortung eines Unternehmens), muss in sie so tief eingedrungen sein, dass er jederzeit von ihr Abstand nehmen kann. Sonst… Weiterlesen

The post Rollenspiel first appeared on Jürgen Werner.

14.04.2021 - Gute Gründe, zwingende Zwecke

Auch wenn so mancher Zweck die Mittel heiligt, bedeutet das noch lang nicht, dass gute Gründe eine Ausrede adeln.

The post Gute Gründe, zwingende Zwecke first appeared on Jürgen Werner.

13.04.2021 - Nach vorn schauen

Man kann rückwärts gewandt in die Zukunft gehen. Oder blind. Das geschieht immer dann, wenn das Erreichte zum Maßstab gemacht und nicht zuletzt als Grund herbeigezogen wird für wegweisende Entscheidungen.… Weiterlesen

The post Nach vorn schauen first appeared on Jürgen Werner.

12.04.2021 - Was der Mut nicht verträgt

Der Mutige ist immer ungeduldig; der Entschlossene wartet nicht. Was die Unerschrockenheit überhaupt nicht kennt: das Gefällige. Wo der Furchtlose meist versagt: im Finden eines Kompromisses. Rückgrat und der Opportunismus… Weiterlesen

The post Was der Mut nicht verträgt first appeared on Jürgen Werner.

11.04.2021 - Der pandemische Imperativ

Als Immanuel Kant den kategorischen Imperativ in fünf unterschiedlichen Formeln vorstellte, meinte er, die Lösung gefunden zu haben für das Problem, eine handlungsleitende Verbindlichkeit in der Art logischer Klarheit ausdrücken… Weiterlesen

The post Der pandemische Imperativ first appeared on Jürgen Werner.

10.04.2021 - Nummer eins

Der Kandidat, so die Wortbedeutung, zeichnete sich als Amtsanwärter aus, indem er sich nicht auszeichnete: Nach altem römischen Brauch trugen die Bewerber um eine Machtposition eine toga candida, dasselbe weiße Gewand, das… Weiterlesen

The post Nummer eins first appeared on Jürgen Werner.

09.04.2021 - Zu viele Leben, zu wenig gelebt

Man verkennt die Kunst nicht, wenn man sie als den Ort beschreibt, an dem sich das ungelebte Leben lebendig zur Darstellung bringt. Also lebt es doch. Und nicht zuletzt so,… Weiterlesen

The post Zu viele Leben, zu wenig gelebt first appeared on Jürgen Werner.

08.04.2021 - Nachdenken

Aus gegebenem Anlass der Osterbeschäftigung eines öffentlich begutachteten Politikers sei erinnert an das, was der Philosoph Hegel über das Nachdenken notiert hat: Entscheidend sei zu erkennen, „dass, was das Wahrhafte… Weiterlesen

The post Nachdenken first appeared on Jürgen Werner.

07.04.2021 - Ungeregelt

Weder Freundschaft noch Liebe lassen sich im strengen Sinn begrifflich fassen. Über sie, die in ungezählten Formen, vielleicht nie anders als individuell, sich ausprägen, Allgemeines und Präzises zu sagen, fällt… Weiterlesen

The post Ungeregelt first appeared on Jürgen Werner.

06.04.2021 - Negativ ist positiv

Wenn der allmorgendliche Selbsttest das selbstverständliche Maß der Selbstbespiegelung vorgäbe, dann könnte einer Gesellschaft, der das Ich und das Eigene wie kaum anderes wichtig ist, geholfen werden, über den Umweg… Weiterlesen

The post Negativ ist positiv first appeared on Jürgen Werner.

05.04.2021 - Ach, du liebes Ei

Kinder, beim Eiersuchen im Garten beobachtet: Der eine geht nach der Form; die andere zieht den Inhalt vor. Man darf angeregt mutmaßen, wofür sie sich als Erwachsene interessieren. Und ob… Weiterlesen

The post Ach, du liebes Ei first appeared on Jürgen Werner.

04.04.2021 - Frohe Ostern!

Osterglaube: die Verwandlung aller Hoffnungen, die zuletzt sterben, in die eine Hoffnung, die nicht mehr stirbt.

The post Frohe Ostern! first appeared on Jürgen Werner.

03.04.2021 - Nebenwirkungen

Man sollte Arzneien, deren Nebenwirkungen auf Dauer mehr beeindrucken als deren Haupteffekt, dessentwegen sie entwickelt wurden, vom Markt nehmen, so wie man Politiker auch nicht beachtet, deren Nebensätze verdecken, dass… Weiterlesen

The post Nebenwirkungen first appeared on Jürgen Werner.

02.04.2021 - Der schlimmste aller Bäume

Zu den Widersprüchen, die am Karfreitag gefeiert werden: Der Tag, an dem Gott sich hat hängen lassen – an den „schlimmste(n) aller Bäume“* – ist jener Moment, von dem an… Weiterlesen

The post Der schlimmste aller Bäume first appeared on Jürgen Werner.

01.04.2021 - Tischgemeinschaft

Die Bildsprache vom gebrochenen Brot verrät noch die Gewalt, die in jedem Teilen steckt, das Intaktes zerstört, um ein anderes Ganzes aus diesem Riss wachsen zu lassen. Jede Gemeinschaft, nicht… Weiterlesen

The post Tischgemeinschaft first appeared on Jürgen Werner.

31.03.2021 - Alterslose Schönheit

Dieselben Falten, die einst der Schönheit die Alterslosigkeit nahmen, geben im fortgeschrittenen Alter die Schönheit wieder zurück. Sie lassen den Menschen interessant erscheinen, indem sie auf ein Leben verweisen, das… Weiterlesen

The post Alterslose Schönheit first appeared on Jürgen Werner.

30.03.2021 - Wir Spieler im Virenspiel

Vielleicht hilft, sich das Virus als einen gerissenen Spieler vorzustellen, dem keine Verschlagenheit zu schade ist, der keine Finte auslässt und sich über die Ungelenkeit und Tolpatschigkeit seines Gegners klammheimlich… Weiterlesen

The post Wir Spieler im Virenspiel first appeared on Jürgen Werner.

29.03.2021 - Das hätte man sich denken können

Das hättest du dir doch denken können, bedeutet kaum, dass einer zu wenig gedacht hat. Aber es ist immer der Hinweis darauf, dass ein anderer zu wenig gesagt hat.

The post Das hätte man sich denken können first appeared on Jürgen Werner.

28.03.2021 - Fallhöhe

Die Passionsgeschichten beginnen mit einer Reminiszenz an den Propheten Sarcharja, welcher der Stadt einen demütigen Friedenskönig verheißt, auf einem Esel reitend, ohne die Symbole der Macht zu demonstrieren (Sach. 9,9).… Weiterlesen

The post Fallhöhe first appeared on Jürgen Werner.

erstellt am 03.2.2017
aktualisiert am 05.5.2020

Kolumne

NOTIZEN von Jürgen Werner

In der Kolumne NOTIZEN schreibt der Philosoph Jürgen Werner täglich Gedankensplitter nieder, nicht auf Papier, aber in seinem Blog. Faust-Kultur gibt sie regelmäßig wieder. Die Kurzform ist die Kunst derer, die keine Zeit haben. Aber auch das Maß der Verdichtung, das ein Gedanke oder eine Beobachtung verträgt. So mag sich später entscheiden, ob der rasch skizzierte Satz nach einer Auslegung verlangt, die beiläufige Bemerkung vertieft werden will. Notizen sind unentschlossen. Am meisten faszinieren sie, wenn der Zufallsfund genau konstruiert ist und die knappe Art aussieht, als sei alles gesagt. Von Jürgen Werner ist jüngst im Frankfurter Verlag tertium datur das Buch »Tagesrationen. Ein Alphabet des Lebens« erschienen, ein Band, der mit erhellenden Reflexionen und aphoristischen Pointen dem Selbstverstehen des Menschen den Weg bereitet. (Texte © Jürgen Werner)