Die neue Reihe „Im Blickwinkel“ nähert sich erklärungsbedürftigen zeitgenössischen Kunstwerken. Diesmal stellt Sarah Leinweber „Trug“, ein Gemälde des 1969 geborenen Berliner Künstlers Jonas Burgert, vor.

Im Blickwinkel

Faszination für die Macht

Eine nackte Figur liegt in sich verschränkt auf einem harten Untergrund. Im Gegensatz zur Intimität, welche die Körperhaltung ausdrückt, ist ihre Position im oberen Drittel des Bildes eine exponierte. Sie legt die Hände sanft auf das Gesicht. Ihre Haare sind mit einem blau-weißen Band umbunden, das über eine Steinkante fällt und dessen Ende auf der Handfläche von einer der gnomischen Gestalten Burgerts liegt. Die kleine hockende Figur in leuchtend blauem Gewand hält das Band mit der linken Hand, um es mit der rechten zu befühlen. Sie scheint jede Faser des hellblauen Stoffes zu inspizieren. Die giftgrün angeleuchteten Fingerkuppen und ihr Gesichtsausdruck verraten eine trügerische Faszination für die Macht, die ihr das Band verleiht. Im Blick zurück auf die große Nackte zeigt sich, dass ihr Körper sich windet. Der ausgemergelte Leib drückt Erschöpfung und seelischen Kummer aus. Mit den Fingern reibt sie sich die Augen. Die daneben kauernde Gestalt wirkt wie besessen von ihren Vorstellungen, dabei vollkommen unfähig, Empathie für die Hilfesuchende zu empfinden, die ihren Körper als letzten Schutzraum in Embryonalstellung versetzt.

Jonas Burgert: Trug, 2010. 70 x 60 cm, Öl auf Leinwand. Foto: Lepkowski Studios
Jonas Burgert: Trug, 2010. 70 x 60 cm, Öl auf Leinwand. Foto: Lepkowski Studios

Kommentare

Kommentar eintragen









erstellt am 03.5.2016

Die Reihe Im Blickwinkel nähert sich zeitgenössischen Kunstwerken, die uns in Museen, Kunstvereinen und Galerien begegnen und oft voller Fragen zurücklassen. Die kurzen und präzisen Werkbetrachtungen eröffnen neue Blickwinkel und Denkräume.

Zum Künstler

Jonas Burgert

Jonas Burgert wurde 1969 in Berlin geboren. Er studierte von 1991 bis 1996 an der dortigen Universität der Künste (UdK). Einzelausstellungen u.a. in der Kestnergesellschaft Hannover, Kunsthalle Krems und Kunsthalle Tübingen. Burgert lebt und arbeitet in Berlin.

Weitere Informationen und Werke