Lesung | Vortrag | Festival | 16. April 2018 bis 29. April 2018 - An diversen Orten in Frankfurt und Region

Frankfurt liest ein Buch: Das siebte Kreuz

Zum neunten Mal findet Frankfurt liest ein Buch in Stadt und Region statt. Im Mittelpunkt steht der Roman „Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers (1900–1983). Die gebürtige Mainzerin schrieb den Roman 1938/39 im Exil. Sie hat die Handlung des Romans in die Landschaft verlegt, mit der sie stärker verbunden war als mit jeder anderen: Die Flucht des KZ-Häftlings Georg Heisler beginnt bei Worms und führt ihn bis nach Mainz und Frankfurt am Main. Der Roman wird mit Lesungen, Vorträgen, Theater-/Museums-/Opern- und Filmabenden, literarische Exkursionen und Stadtrundgängen gewürdigt.

 

→ Details


Ausstellung | Vortrag | 19. August 2017 bis 1. Mai 2018 - Rathenauplatz und weitere Orte in Frankfurt am Main

Denkmal der grauen Busse

Gedenken an NS-„Euthanasie“-Opfer


Das reisende „Denkmal der Grauen Busse“ erreicht Frankfurt am Main. Nach Berlin, Köln oder München ist Frankfurt die 20. Station des 70 Tonnen schweren Beton-Busses. Bis Mai 2018 wird das Denkmal auf dem Rathenauplatz der Opfer der sogenannten „Euthanasie – Aktion T4“ gedenken. Grau gestrichene ehemalige Postbusse beförderten 1940/41 Patienten mit psychischen Krankheiten und geistigen Behinderungen in Tötungsanstalten wie Hadamar. Mit einer begleitenden Veranstaltungsreihe über die medizinhistorischen Ereignisse und die Ideologie der Nationalsozialisten von „unwertem“ Leben wird an den organisierten Massenmord erinnert.

 

→ Details


erstellt am 09.9.2010