BUCH: EINE RÜCKKEHR NACH DEUTSCHLAND
In seinem neuen Buch Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war kehrt der Germanist Karl Heinz Götze nach fast vierzig Jahren in seinen nordhessischen Geburtsort zurück. Das Buch ist eine Mischung aus Kindheitserinnerung und soziologischer Analyse, aus Autobiographie und kritischer Landschaftsbeschreibung. Harry Oberländer findet es lesenswert.

mehr
 

BUCH: GERLIND REINSHAGENS GEDICHTE ATEM ANHALTEN
Die 1926 geborene, seit langem in Berlin lebende Autorin Gerlind Reinshagen hat Theaterstücke und Hörspiele, Romane und Geschichten geschrieben. Nun sind bei Suhrkamp ihre gesammelten Gedichte erschienen: Atem anhalten. Reinshagen hat gerade auch jüngeren Generationen etwas zu sagen, meint Riccarda Gleichauf.

mehr
 

THEATER: JULI ZEHS UNTERLEUTEN
In ihrem 2016 erschienenen Roman Unterleuten zeichnet Juli Zeh ein Gesellschaftsporträt und erzählt vom Rückbau eines Dorfes in Brandenburg. Das Potsdamer Hans Otto Theater zeigt den Bestseller nun in eigener Bearbeitung. Walter H. Krämer hat die gelungene Inszenierung gesehen.

mehr
 

ECHO-MUSIKPREIS AN DIE RAPPER KOLLEGAH UNF FARID BANG
Die Rapper Kollegah und Farid Bang haben trotz an Geschmacklosigkeit kaum zu überbietender Songverse den Echo-Musikpreis erhalten, und alle sind entrüstet. Michael Behrendt denkt aus diesem Anlass über den widersprüchlichen Umgang mit fragwürdigen Entertainern und die seltsame Kluft zwischen Verkaufs- und Radiocharts nach.

mehr
 

KUNST: EINE VIDEOARBEIT VON CLARE LANGAN
Die Reihe Im Blickwinkel nähert sich erklärungsbedürftigen zeitgenössischen Kunstwerken. Diesmal stellt Sarah Leinweber die Videoarbeit Flight from the City der irischen Künstlerin Clare Langan vor.

mehr
 

DEUTSCH-ISRAELISCHE LITERATURTAGE 2018 IN BERLIN
Die von Goethe-Institut und Heinrich-Böll-Stiftung ausgerichteten Deutsch-Israelischen Literaturtage standen 2018 unter dem Motto Fair enough? Jamal Tuschick hat das Festival in Berlin besucht.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

Fortsetzungsroman von Jamal Tuschick: HESSENMEISTER

Puma Park und der weiße Kranich: Alles war Fluidum, Sendung, Zen, archaisch und aristokratisch. Puma Park, die sich in Japan Kanon Takeshi nannte, verwandelte ihre Unzulänglichkeit in Karate und Naturverbundenheit. Sie verlor ihr armes Ich an den Kosmos. …

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.

Z. B.: Frankfurt liest ein Buch: Das siebte Kreuz an diversen Orten in der Stadt, die deutsch-türkische Journalistin Asli Erdogan im Gespräch mit Jürgen Boos im Presseclub Frankfurt, Neue Musik im Klingspor Museum in Offenbach, 52. Kunstmesse ART COLOGNE.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße
Ihrer Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 19. April 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de