ESSAY ZUR LEITKULTUR-DEBATTE
Gegenwärtig wird immer wieder gefordert, Fremde, die bei uns Schutz und Heimat suchen, müssten sich unseren Sitten und Gebräuchen anpassen. Dabei ist auch von Leitkultur die Rede. Die Frage, wie es dabei um die Selbstachtung der Betroffenen steht, bewegt die Öffentlichkeit hingegen kaum, meint Peter Strasser.

mehr
 

PORTRÄT: DER SCHRIFTSTELLER WOLFGANG HILBIG
Sprachgewaltig und metaphernstark hat er in kulturfeindlichem Ambiente sich selbst erschrieben. Wolfgang Hilbig, 1941 in Meuselwitz geboren und 2007 in Berlin gestorben, hat niemandem gedient, nicht einmal sich selbst. Harry Oberländer hat sich mit dem ost- und westdeutschen Schriftsteller beschäftigt und sich mit der Hilbig-Biographie von Michael Opitz befasst.

mehr
 

POETRY SLAM: LAUTSTÄRKE IST WEIBLICH
Lange galt Poetry Slam als ein von Männern dominiertes Format. Nun versammelt eine von Clara Nielsen und Nora Gomringer herausgegebene Anthologie Texte von fünfzig der besten deutschsprachigen Slampoetinnen. Der Sammelband ist eine schillernde Fundgrube und eröffnet neue Sichtweisen, findet Riccarda Gleichauf.

mehr
 

LIEDERABEND: DAMRAU, DEUTSCH UND KAUFMANN
Es ist nicht anzunehmen, dass sich 2.500 Menschen unter anderen Umständen in die Frankfurter Alte Oper gedrängt hätten. So populär ist das Italienische Liederbuch von Hugo Wolf nicht. Doch wenn ein Trio wie Damrau, Deutsch und Kaufmann sich ankündigt, ist das kein normaler Liederabend, sondern ein Event. Andrea Richter erlebte eine Lied-Show der besonderen Art.

mehr
 

THEATER: DIE ORESTIE VON AISCHYLOS IN WIEN
Die Orestie ist eine der wenigen erhaltenen Tragödien des produktiven und schon zu Lebzeiten sehr erfolgreichen Dramatikers Aischylos. Antu Romero Nunes hat die antike Tragödie am Wiener Burgtheater inszeniert. Es gelingt ihm, archaische Bilder auf drastische Weise vorzuführen und gleichzeitig zu brechen, meint Elvira M. Gross.

mehr
 

MUSIK: JAZZ-CD-EMPFEHLUNGEN
Der Musiker Bobby Darin feierte in den fünfziger und sechziger Jahren Erfolge zwischen Jazz, Pop und Crooning. Auf einer Doppel-CD sind nun seine Singles aus dieser Zeit erschienen. Thomas Rothschild stellt außerdem neu aufgelegte Aufnahmen von Sammy Davis Jr. und Peggy Lee vor.

mehr
 

BUCH: LORENZ JUSTS ERZÄHLERISCHES DEBÜT
Am Morgen liest Herr Naumann Zeitung und hört die Nachrichten im Radio : Lorenz Justs literarisches Debüt, der Erzählband Der böse Mensch, ist seinem Titel nicht gewachsen, meint Jamal Tuschick.

mehr
 

Anzeige

 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

Fortsetzungsroman von Jamal Tuschick: HESSENMEISTER

Fledermäuse im kybernetischen All. Wir wollten bald im Balmoral Hotel einen High Tea nehmen und jeden Aspekt der Zeremonie fotografieren …

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.

Z. B.: Lesung mit Sandra Klose und Olaf Velte in der Milchsackfabrik Frankfurt, 15 Jahre Langer Tag der Bücher im Haus am Dom, Ausstellung Nachtstücke im E-Werk Freiburg.

mehr
 

 

 

Mit freundlichen Grüßen!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 15. Februar 2018

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de