DREI LUTHER-AUSSTELLUNGEN ZUM REFORMATIONSJUBILÄUM
Die Legende mit dem Hammer an der Schlosskirche zu Wittenberg war sicher wirkungsmächtiger als jede historische Wahrheit. Martin Luthers Vorschläge wider das Ablas aber war eine Anzeige wegen kirchlichen Betrugs. Drei nationale Ausstellungen zum Reformationsjubiläum hat Harry Oberländer besucht und Bedenkenswertes gesehen.

mehr
 

THEATER: DAS SIEBTE KREUZ IN FRANKFURT
Anselm Weber inszeniert am Schauspiel Frankfurt das Hochamt des antifaschistischen Widerstands, die Theaterfassung von Anna Seghers einst berühmtem Roman Das siebte Kreuz. Und er macht daraus, mit einigem Erfolg, eine Fluchtgeschichte. Der Beifall war nicht stürmisch, aber doch kräftig. So darf man von einem zwar klassisch abgefederten, nicht eben tollkühnen, aber doch gelungenen Neustart sprechen, meint Martin Lüdke.

mehr
 

MUSIK: JUNGHEINRICHS NEUE CD-EMPFEHLUNGEN
Das Streichquartett gilt als die bedeutendste Kammermusikgattung. Mozart und Beethoven führten es zur Vollendung, Schubert in ungeahnte Abgründe, die Brahms und Dvorak vertieften. Im 20. Jahrhundert wurden Schönberg, Bartok und Schostakowitsch Großmeister der Quartettkunst. Hans-Klaus Jungheinrich stellt neue CD-Aufnahmen aus der edlen Welt der Streichquartett- und Kammerkünste vor.

mehr
 

ESSAY: ÜBER DAS WELTFREMDE IN UNS
Diejenigen, die von der Schöpfung an den Rand gedrängt wurden, oder schlichter: die, die nicht in das Denken und Meinen der Mehrheit passen und deshalb zu Weltfremden werden, hat der Philosoph Peter Strasser zum Thema seines Buches Idioten des Absoluten gemacht. Hier ist ein Auszug.

mehr
 

BUCH: DAS VERSCHWINDEN DER ADELE BEDEAU
Im Frühjahr 2017 erschien Graeme Macrae Burnets Thriller Sein blutiges Projekt in deutscher Übersetzung. Im Herbst folgte Das Verschwinden der Adele Bedeau, ein intelligenter Kriminalroman und eine Hommage an den französischen psychologischen Krimi in Georges Simenons Tradition. Kirsten Reimers ist sehr angetan.

mehr
 

KONTRAPUNKT: RANDY NEWMAN
Am Beispiel von Randy Newman zeigt Thomas Rothschild, dass Lieder, nicht nur Chansons, nicht nur die Verse deutschsprachiger Liedermacher, nicht nur die canzoni italienischer Cantautori, sondern auch die Texte englischer und amerikanischer singer-songwriter hochwertige Literatur sein können.

mehr
 

AUSSTELLUNG IN WIEN: RUBENS. KRAFT DER VERWANDLUNG
Als 15-Jähriger entschloss er sich, Maler zu werden, und nach sechsjähriger Ausbildung wurde er in die Antwerpener Gilde aufgenommen. In Italien setzte er seine Studien fort, wurde Hofmaler, später in Madrid und London Diplomat. In Wien zeigt eine Ausstellung, an welche Traditionen der barocke Maler Peter Paul Rubens in seiner großen Werkstatt anknüpfte. Elvira M. Gross hat sie gesehen.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: BUCHPRÄSENTATION
HANNAH JACOBY, STIMMEN AUS TEHERAN

Jede Generation hat ihr eigenes Schicksal: Hannah Jacobis Interviews zur zeitgenössischen Kunst im Iran erhellen die Bedingungen einer Kunstproduktion unter schwierigen Bedingungen.

mehr
 

Anzeige

 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER

Kein Widerhall einer Tragödie
Chateau du Haut-Barr erhebt sich über dem Zorntal auf drei markanten Felsbrocken. Einst diente die Festung Straßburger Bischöfen zur Verteidigung ihres Reviers. Im 18. Jahrhundert wurde sie von Panduren und Heiducken gestürmt, die unter Franz Freiherr von der Trenck stritten.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Sandra Burkhardt, Carl-Christian Elze und Orsolya Kalasz im Salon Fluchtentier in der Frankfurter Romanfabrik, Peter H. Wilson stellt sein Werk Der Dreißigjährige Krieg in LWL-Museum Münster vor, das Oratorium Der Himmel über Sodom in Darmstadt.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 2. November 2017

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de