Faust-Kultur gehört als unabhängige, nichtkommerzielle Autoren- und Künstlerplattform zu den wenigen Qualitäts-Portalen im Netz. Trägerin ist die Faust-Kultur-Stiftung. Wir arbeiten daran, dass www.faustkultur.de weiterhin eine »Kultur-Oase« im Internet bleibt. Sie können uns dabei unterstützen. Spenden sind willkommen!

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse, IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01, BIC: NASSDE55XXX

Ich möchte für Faust-Kultur spenden


Rock‘n‘Roll und Jazz, Pop und Chanson: Thomas Rothschild stellt neu erschienene Aufnahmen von Peggy Lee, den Everly Brothers und Yves Montand vor, die ursprünglich zwischen 1956 und 1962 eingespielt wurden.

CD

Vor sechzig Jahren

Lange vor Simon & Garfunkel haben die Everly Brothers ihren Erfolg auf dem zweistimmigen Gesang begründet. Und wie Simon & Garfunkel bauten sie auf einer geschickten Mischung aus terzentriefenden Schnulzen und aus beschleunigtem Rock‘n‘Roll der sanften Sorte auf. Man muss nur ihre Version von „Lucille“ mit dem Original von Little Richard vergleichen, um den Unterschied zwischen schwarzer und weißer Musik zu begreifen. Geblieben ist der eingängige Riff, doch die aggressive Vitalität von Little Richard ist bei den Everly Brothers zu Gunsten des Wohlklangs eingeebnet. Aber Hits wie „All I Have to Do Is Dream“, „Wake Up Little Susie“, „Bye Bye Love“, „Take a Message to Mary“, allesamt vom Songwriter-Paar Felice und Boudleaux Bryant, „Crying in the Rain“ von Howard Greenfield und Carole King oder, von ihnen selbst geschrieben, „Cathy‘s Clown“ verfehlen bis heute nicht ihre Wirkung. Dazu trägt auch die Instrumentalbegleitung bei, die Twang-Gitarre, fallweise sogar ein Orchester. Unter den Musikern findet man solche Größen wie Chet Atkins und, unverwechselbar, Floyd Cramer. Die vorliegende Doppel-CD enthält sämtliche zwischen 1956 und 1962 in den USA erschienenen Singles, insgesamt 40 Titel plus 11 Bonus Tracks.

In den fünfziger Jahren, als sich die Rock-Musik anschickte, den Jazz ins Abseits zu drängen, gab es eine Sängerin, die den Spagat zwischen den beiden Musikrichtungen wagte: Peggy Lee. Eine eben veröffentlichte CD vereint die beiden LPs, die sie 1957/58 mit dem Nelson Riddle Orchester aufgenommen hat. Auf der einen, „Jump for Joy“, forciert der begnadete Arrangeur den Big Band-Sound, und Peggy Lee kann ihre ganze Jazz-Begabung ins Spiel bringen. Auf der zweiten LP, „The Man I Love“, dominieren die Streicher, Peggy Lee singt entsprechend verhaltener, als wolle sie mit Judy Garland konkurrieren, und als Dirigent profiliert sich, man höre und staune, Frank Sinatra – aber auch das hat seine Spuren hinterlassen. Auf beiden LPs präsentiert die Sängerin bekannte und weniger bekannte Standards. Als Zugabe gibt es noch drei Kostproben von der Rock- und Popsängerin Peggy Lee.

Was die französische Chanson-Tradition und die Kunst der amerikanischen Crooner gemeinsam haben, ist dies: Sie kommen gelassen daher, locker, gleichsam mit der Zigarette im Mund und dem Whiskyglas in der Hand. Ihre Interpreten zeigen nicht die Anspannung von Sängern klassischer Lieder oder die Verschwitztheit der späteren Rock-Musiker. Auch von Yves Montand ist eine CD erschienen, die zwei LPs aus den Jahren 1958 und 1962 zusammenfasst. Bei den meisten Titeln wird er von einem kleinen Ensemble begleitet, bei den bevorzugten Valses Musette vom charakteristischen Akkordeon. Nur bei wenigen Chansons kommt ein Orchester hinzu. Die meisten Stücke widmen sich, wie von den Titeln der LPs – „à Paris“ und „Chansons de Paris“ – lakonisch angekündigt, der französischen Hauptstadt, aber Montand liefert auch seine eigene Version des australischen Volkslieds „Waltzing Matilda“.

Der Faust-Kultur-Newsletter

Jeden Donnerstag neu: Mit aktuellen Themen und Beiträgen zu Literatur, Kunst, Bühne, Musik, Film und Gesellschaft.

Der Faust-Kultur-Newsletter ist kostenlos. Jetzt anmelden!
Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

Kommentare

Kommentar eintragen









erstellt am 18.10.2017

The Everly Brothers
Walk Right Back
2 CDs
Hoodoo, 2017

CDs bestellen

Peggy Lee
The Nelson Riddle Sessions
CD
American Jazz Classics, 2017

CD bestellen

Yves Montand
à Paris + Chansons de Paris
CD
Jackpot, 2017

CD bestellen