BESUCHEN SIE UNS AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE: STAND 4.1 F 48

 

 

DOCUMENTA 14: ENDE EINER AUSSTELLUNG
Kunst und Geld ist kein schönes Thema, weil dabei entweder die Kunst bedroht oder verdinglicht wird. Dass nun am Ende der wichtigsten internationalen Kunstschau, der documenta, wieder die Finanzierungsdiskussion steht, ist nicht nur dem Kurator anzulasten. Was war denn das für eine Kunst? Vom Parthenon bis in die Katakomben hat Harry Oberländer die documenta abgeschritten und hier kommentiert.

mehr
 

EUROPOESIE: NEUE GEDICHTE VON ANNEKE BRASSINGA
Der Tod des Vergil brachte die Lyrikerin Anneke Brassinga hervor: Als Übersetzerin von Hermann Brochs bekanntestem Roman beschloss sie, Gedichte zu schreiben. Eine Auswahl ihrer Gedichte sind wiederum für eine zweisprachige Ausgabe ins Deutsche übersetzt worden. Bernd Leukert hat sich in das Buch Fata Morgana, dürste nach uns und in die Übersetzungsprobleme versenkt.

mehr
 

MUSIK: JAZZ- UND KLASSIKLABEL ECM
Manfred Eicher ist mit seinem Label ECM eine ruhmreiche Institution der Musikproduktion geworden. Er hat nicht nur eine Vielzahl Jazzmusiker entdeckt, etabliert und immer wieder in sein Repertoire eingebunden, sondern auch die Kunstmusik vom Mittelalter bis heute auf überraschend sinnliche und ungewöhnliche Weise neu angeboten. Hans-Klaus Jungheinrich würdigt anhand letzthin erschienener CDs die Arbeit des eigenwilligen Produzenten.

mehr
 

AUSSTELLUNG: SKULPTUR PROJEKTE 2017 IN MÜNSTER
Zum fünften Mal finden in Münster die Skulptur Projekte statt. Die 1977 gegen alle Widerstände erstmals initiierte Ausstellung dreidimensionaler Werke setzte von Anfang an auf Raumerfahrung und Wahrnehmung der Betrachter und Betrachterinnen. Ursula Grünenwald hat beim Besuch der aktuellen Ausgabe komplexe Handlungs- und Wahrnehmungsgefüge im Zusammenwirken von Körper, Raum und Zeit beobachtet.

mehr
 

OPER: HÄNDELS RINALDO IN FRANKFURT
Als Deutschlanddebüt inszeniert der amerikanische Regisseur Ted Huffman Händels Rinaldo in der Dependance der Oper Frankfurt im Bockenheimer Depot und beschert dem gebeutelten Publikum einen wunderbaren Musikabend, findet Stefana Sabin.

mehr
 

KONTRAPUNKT: SCHLICHTE DENKUNGSART
Die politische Korrektheit, die wir beflissen aus den USA importiert haben, schränkt unser Denken und Sprechen auf einen, von jeweils herrschender Moral kontrollierten, also risikoarmen Meinungsaustausch ein, der zur Sinnfreiheit tendiert. Thomas Rothschild macht im Kontrapunkt auf den üblichen Sexismusvorwurf des militanten Feminismus aufmerksam.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: YAA GYASIS NEUER ROMAN

In der Freiheit abgelegt: Weder farbig noch drastisch – Yaa Gyasis Heimkehren schildert mit verknappter Epik die Deportationen versklavter Afrikaner nach Amerika.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER

Starke Bindungen 1 – 3
Germania Sacra: Jesuiten organisieren die Gegenreformation in Rufweite zum evangelischen Hessen …

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Das Jahr der Revolte: Claus-Jürgen Göpfert und Bernd Messinger im Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit im Hörsaal VI Campus Bockenheim, Vortrag von Wilhelm von Sternburg über Walther Rathenau in der Deutschen Nationalbibliothek, Die Stadt und Der Feminismus im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt, Veranstaltungen Frankfurt auf Französisch bundesweit.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 28. September 2017

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de