OPERNFESTIVAL IN LYON: 3 LEGENDÄRE INSZENIERUNGEN
Die Oper in Lyon hat sich dieses Jahr dazu entschlossen, innerhalb ihres alljährlichen Festivals drei legendäre Inszenierungen deutscher Regisseure zu rekonstruieren: Krönung der Poppea 1999 in Aix-en-Provence durch Klaus Michael Grüber, Elektra 1986 in Dresden durch Ruth Berghaus und Tristan und Isolde 1993 in Bayreuth durch Heiner Müller. Thomas Rothschild hat sich die Rekonstruktionen in Lyon angesehen.

mehr
 

AUSSTELLUNG IM MMK FRANKFURT: ED ATKINS
Der 1982 geborene Künstler Ed Atkins zeigt im Frankfurter Museum für Moderne Kunst zwei aufwendige Videoinstallationen. Ellen Wagner erlebte in der Ausstellung surreale Momente und brutal-poetischen Humor. In den Arbeiten von Atkins entdeckte sie versteckte Bezüge zu Loriot und Salvador Dali.

mehr
 

OPER: GIUSEPPE VERDIS RIGOLETTO
Als düsteres Melodram, in dem es keine Helden und keine Gewinner gibt, hat Hendrik Müller Verdis Rigoletto in Frankfurt inszeniert. Auch wer sich über manche Regieeinfälle wundert, kann sich über einen herausragenden Musikabend freuen, meint Stefana Sabin.

mehr
 

LIEDERABEND MIT DEM TENOR PIOTR BECZALA
Piotr Beczala kann für sich zu Recht in Anspruch nehmen, einer der besten und gefragtesten Tenöre der Welt zu sein. Derzeit tourt er gemeinsam mit dem Pianisten Helmut Deutsch durch Europa. Im Rahmen eines Liederabends in der Frankfurter Oper bewies Beczała einmal mehr, dass er wirklich ein ganz großer Opernsänger mit einer Riesenstimme ist, berichtet Andrea Richter.

mehr
 

DVD: STERNBERGS DEBÜT-STUMMFILM
Josef von Sternbergs The Salvation Hunters von 1925, das Debüt des damals 31-jährigen genialen Regisseurs, zeigt den Stummfilm auf dem Höhepunkt seiner Möglichkeiten. Das Österreichische Filmmuseum hat The Salvation Hunters nun als DVD herausgebracht. Thomas Rothschild stellt den Film vor.

mehr
 

Anzeige

 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: INGEBORG BACHMANN, MALE OSCURO
Male oscuro eröffnet die Salzburger Ingeborg-Bachmann-Edition mit bisher unzugänglichen Aufzeichnungen aus den Sechzigerjahren.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: SOLIDARITÄT MIT DENIZ YÜCEL
Ein Witz als Haftgrund: Die KollegInnen zitieren aus Deniz Yücels mutiger, für ein unabhängiges Gericht bestimmten Verteidigungsschrift. Das Leitmotiv des Abends liefert ein Witz, der (verbunden mit dem Vorwurf der Volksverhetzung) zum Haftgrund wurde, und wieder und wieder nicht zu Ende erzählt wird.

mehr
 

ENZYKLOPÄDIE GEWISS VON OTIUM

Eine neue Worterklärung: Suche nach Gottfried Jones, die von Alexandra Colligs

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER

Undogmatischer Rassismus
Sprache ist Arena, verkündet die Erste Vorsitzende in der NKLL-Sitzung vom 03. August 1998. Sie schlägt einen Bogen vom Neolithikum über die Funktionsmoderne zu Francos Spanien, diesem Sack voll schmutziger Geheimnisse.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B. Detlev Claussen spricht mit Jörg Später über seine Kracauer-Biographie in der Autorenbuchhandlung Frankfurt, Mirjam Wenzel stellt ihr Konzept für das neue Jüdische Museum in Frankfurt vor, Ausstellung der Künstlerin Isabel Albrecht (1968-2013) in der Basis, Ausstellung linientreu in Offenbach, die Highlights des französischen Kulturjahrs in Deutschland.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 23. März 2017

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de