FESTIVAL: DONAUESCHINGER MUSIKTAGE 2016
Björn Gottstein, neuer Leiter der Donaueschinger Musiktage, möchte Verbindungslinien zwischen exponierter E-Musik und tagesaktueller U-Musik schaffen. Von einer auffälligen Trendwende kann man bei den diesjährigen Musiktagen indes nicht sprechen. Die Ernte des Donaueschinger Jahrgangs 2016 war gar nicht so schlecht, meint Hans-Klaus Jungheinrich.

mehr
 

FRIEDENSPREIS FÜR CAROLIN EMCKE
2016 ging der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an die Journalistin, Philosophin und Schriftstellerin Carolin Emcke. Am 23. Oktober 2016 wurde der Preis in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Die Laudatio hielt die Philosophin Seyla Benhabib. Petra Kammann hat die Preisverleihung besucht und berichtet von ihren Eindrücken.

mehr
 

LAUDATIO ZUM LIBERATURPREIS 2016
Der LiBeraturpreis wird seit 1988 jährlich an eine freie Frau, aber auch für ein besonderes Buch verliehen. Die Preisträgerin 2016 ist die indonesische Schriftstellerin Laksmi Pamuntjak. Ihr Roman Alle Farben rot handelt von der jüngsten Geschichte Indonesiens. In seiner Laudatio würdigt Ruthard Stäblein den Mut der Autorin.

mehr
 

DIE PUBLIZISTIN CAROLIN EMCKE
Das Anliegen, schwer zugängliche Erfahrungen authentisch zu erzählen, führte die Journalistin Carolin Emcke, die den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt, in diverse Krisengebiete der Welt, in denen sie immer wieder an die Grenzen des sprachlich Erzählbaren gestoßen ist. Riccarda Gleichauf stellt Carolin Emckes Werk vor.

mehr
 

ESSAY: WIE EIN KRIEGSRICHTER NACH 1945 KARRIERE MACHTE
NS-Täter konnten in der frühen Bundesrepublik mit Rücksicht und Verständnis rechnen, sie wurden selten verfolgt und verurteilt. Nicht wenige konnten Karrieren als Richter, Hochschulprofessoren und Politiker machen. Eine solche Karriere, diejenige des NS-Kriegsrichters Erich Schwinge (Foto), zeichnet Helmut Ortner in seinem Essay nach.

mehr
 

OPER: FRIEDRICH VON FLOTOWS MARTHA
Noch in den 1960er Jahren war Martha oder Der Markt zu Richmond von Friedrich von Flotow eine beliebte Oper auf den deutschen Bühnen, dann wurde sie eingemottet. Nun wird eine neue Martha-Inszenierung an der Oper Frankfurt vom Generalmusikdirektor Sebastian Weigle dirigiert. Das Orchester und vor allem die Sänger sorgten für einen geradezu fulminanten Premierenabend, berichtet Stefana Sabin.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK

BUCH: JAN BRANDTS ROMAN STADT OHNE ENGEL

Fear and Loathing in Los Angeles. Jan Brandt überrascht musikalische Gangster mit manischem Realismus.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER
Nautische Feldzüge, narrative Prisen und Formen der Herrschaft
Vespuccis Reisebericht inspiriert einen Verwandten namens Niccolo Machiavelli. Der (von den Medici) kaltgestellte Stratege erkennt: Sind die Lebensumstände leicht, sind dies auch die Formen der Herrschaft.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Daniel Cohn-Bendit trifft Sylvie Goulard und Joschka Fischer im Schauspiel Frankfurt, der Interreligiöse Chor Frankfurt interpretiert Psalm 42/43 im Dominikanerkloster, Ausstellung Willy Fleckhaus, Design, Revolte, Regenbogen in Köln.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 27. Oktober 2016

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de