14. November 2017 19:00 Uhr - HfG / Isenburger Schloss, Schlossstr. 31, 63065 Offenbach

Olga Tokarczuk

Olga Tokarczuk liest

„Der Gesang der Fledermäuse“ / „Die Jakobsbücher“

Olga Tokarczuk (geb. 1962) gehört zu den wichtigsten Autorinnen ihrer Generation in Polen und erregte mit ihren Romanen und Erzählungen bei der Kritik großes Aufsehen. „Der Gesang der Fledermäuse“ ist ein moralischer Thriller und gleichzeitig ein großer Tierschützer-Roman. Tokarczuks neuer Roman „Jakobsbücher“ erzählt vom religiösen Anführer Jakob Frank und ist in Polen ein Beststeller. Die Veranstaltung findet in der Kapelle des Isenburger Schlosses statt, dort, wo Jakob Frank zusammen mit etwa 400 Anhängern seine letzten Lebensjahre (1787 bis 1791) verbrachte.

Moderation: Manfred Mack (Deutsches Polen-Institut). In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach

Foto: Martin Kraft 
Lizenz: CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons


Weitere Informationen zur Lesung


erstellt am 10.6.2015