05. Oktober 2017 19:00 Uhr - Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

Walther Rathenau

Walther Rathenau. Leben und Werk eines konservativen Liberalen

Vortrag von Wilhelm von Sternburg


Geboren vor 150 Jahren, wurde der spätere Außenminister der Weimarer Republik Walther Rathenau zum Repräsentanten eines neuen Bürgertums, das den wirtschaftlichen Aufbruch Deutschlands und den Weg der europäischen Staatenwelt in den Ersten Weltkrieg entscheidend mitbestimmen sollte. Dabei blieb er stets ein Außenseiter – auch als Jude in einer Gesellschaft mit latentem und bald virulentem Antisemitismus. Als Walther Rathenau 1922 von Rechtsradikalen auf offener Straße niedergeschossen wurde, versammelte sich das demokratische Deutschland zum letzten Mal zu einem massenhaften Protest gegen den rassistischen Wahn und die Stimmen der Gewalt, die die deutsche Republik schließlich zerstören sollten.

 

Eintritt frei. Anmeldung: oder Tel. 069 1525-1961


erstellt am 10.6.2015